DAX-FLASH: Anleger in Wartehaltung vor US-Zwischenwahlen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Auf dem höchsten Dax DE0008469008-Niveau seit Monaten gehen die Anleger am Dienstag abwartend an deutsche Aktien heran. Die Blicke sind auf die Zwischenwahlen in den USA gerichtet, die über den künftigen Spielraum von US-Präsident Joe Biden entscheiden dürften. Der deutsche Leitindex wird vom Broker IG kaum verändert taxiert: Zwei Stunden vor dem Start wurde er mit 13 548 Punkten berechnet und damit mit 0,1 Prozent im Plus.

Den Experten der ING-Bank zufolge dürften die Ergebnisse der US-Zwischenwahlen eine größere Rolle spielen. Sie galt zuletzt bereits als Kurstreiber. Laut der ING wegen der These, dass die erwarteten Gewinne der Republikaner positiv wären für Anleihen und Aktien. Profitiert hatten die Börsen zuletzt auch von Spekulationen mit Blick auf ein mögliches Ende der Null-Covid-Strategie in China. "Die Story einer Wiederöffnung in China scheint außerhalb der Sozialen Medien nicht viel Anklang zu finden", schrieben am Morgen die ING-Experten.

In Deutschland geht die Berichtssaison am Dienstag mit einer breiten Agenda weiter. Unter anderem dürften die Zahlen der Dax-Werte Deutsche Post DE0005552004, Bayer DE000BAY0017, Henkel DE0006048432, Munich Re DE0008430026 sowie der VW DE0007664039-Holding Porsche SE DE000PAH0038 darüber Auskunft geben, wie sich die deutsche Wirtschaft schlägt. Aus dem MDax DE0008467416 wird diese Reihe ergänzt um Fraport DE0005773303 und Evonik DE000EVNK013.