DAX-FLASH: Anleger halten sich vor Draghi-Rede zurück

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt zeichnen sich am Freitag vor dem Treffen der Notenbanker im US-amerikanischen Jackson Hole zunächst keine großen Sprünge ab. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Start 0,11 Prozent höher auf 12 194 Punkte.

Von Jackson Hole erhoffen sich Anleger geldpolitische Signale der Europäischen Zentralbank (EZB). Im Fokus steht deshalb vor allem die Rede des EZB-Präsidenten Mario Draghi, die allerdings erst nach Börsenschluss auf der Agenda steht. Devisenexperte Lutz Karpowitz von der Commerzbank sieht Draghi vor einem Drahtseilakt, um keine größere Euro-Stärke auszulösen.

Der zum US-Dollar wiedererstarkte Euro war neben dem politischen Hickhack im Weißen Haus und den Spannungen rund um Nordkorea zuletzt eine Belastung für den Dax. Seit seinem Rückschlag bis Mitte Juli pendelt der deutsche Leitindex zwischen 12 000 und 12 300 Punkten.