DAX- UND EUROSTOXX-FLASH: Dax fällt unter 12 500 Punkte - EuroStoxx auch schwach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstagnachmittag heftig unter Abwärtsdruck geraten. Zuletzt büßte der Leitindex Dax 1,60 Prozent auf 12 445,29 Punkte ein. Auch MDax und TecDax verloren jeweils rund 1,6 Prozent. Europaweit sah es ähnlich aus: Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50, fiel zuletzt um 1,47 Prozent auf 3483,89 Zähler. Auch in den USA drehte der Leitindex Dow Jones Industrial - wenngleich nur moderat - in die Verlustzone.

Die Experten von Index-Radar erklärten den Rutsch im Dax aus charttechnischer Perspektive: Dass das deutsche Börsenbarometer unter den Aufwärtstrendkanal der Vorwochen sackte, sei ein negatives Zeichen. Daraus habe sich Abwärtspotenzial ergeben. Nach einem Absacken unter 12 500 Punkte könnte der Druck womöglich weiter steigen und der Dax in Richtung 12 000 Punkte fallen. Damit ist laut Index-Radar das Aufwärtsbild im Dax aber noch nicht zerstört, da in diesem Bereich der langfristige Aufwärtstrend verlaufe.

Händler Andreas Lipkow sieht in dem Kurssturz die Rückkehr der Unsicherheit. "Nach den zuletzt fehlenden Impulsen für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung wird nun die andere Richtung ausgetestet", sagte er. "Klassisch in einem vom Sommerloch geprägten Handelsumfeld." Einen Paradigmenwechsel sieht auch er daher noch nicht.