DAX erneut auf Rekordkus: Wiederholt sich die 2020er-Geschichte?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
DAX 40 kommt Börse
DAX 40 kommt Börse

Der DAX schwingt munter weiter in Richtung neuer Rekordhochs. Auch in dieser Woche hat unser heimischer Leitindex ein weiteres Mal eine Bestmarke hinter sich gelassen. Die 13.900 Punkte sind dabei gefallen. Definitiv eine spannende Entwicklung.

Allerdings eine, die Foolishen Investoren bekannt vorkommen könnte. Allmählich stellt sich die Frage: Wiederholt sich womöglich die 2020er-Geschichte an den Börsen beziehungsweise bei unserem heimischen Leitindex? Dem wollen wir heute einmal etwas näher auf den Grund gehen.

DAX: Zuerst auf Rekordkurs …

Wie wir mit Blick auf das letzte Jahr jedenfalls feststellen können, sind DAX und Co. auch in diesem Zeitraum zunächst auf Rekordkurs gewesen. Noch am 19. Februar des Vorjahres erreichte unser Leitindex einen Punktestand von ca. 13.789 Zählern. Das ist bis dato eine noch nie gesehene Bestmarke gewesen.

Die folgende Zeit ist eher von Volatilität geprägt gewesen. Ja, sogar von einem Crash! Das Coronavirus hat die Märkte kalt erwischt und den DAX kurzzeitig sogar auf die Marke von 8.000 Punkten fallen lassen. Eine wirklich sehr volatile Angelegenheit. Sowie eine kurzlebige. Jedoch könnte die Ausgangslage womöglich ein wenig identisch sein.

Was potenziell fehlt ist jedoch ein schwarzer Schwan, der die Märkte unvorbereitet trifft und zu einer Korrektur oder einem ausgewachseneren Crash führt. Ein solches Event ist natürlich schwierig vorherzusehen. Sollten die Impf-Erfolge jedoch nicht alsbald eintreten oder doch eine Pleitewelle, beispielsweise im Mittelstand, drohen, so könnte eine schlimmere Rezession die Folge sein. Nur ein Beispiel, was die Märkte auf dem aktuellen Niveau mit voller Wucht treffen könnte. COVID-19 ist schließlich noch nicht vorbei, trotz DAX auf Rekordkurs.

Wenn sich die 2020er-Geschichte wiederholt

Womöglich wird sich die 2020er-Geschichte an dieser Stelle im DAX wiederholen. Vielleicht auch nicht. Genaueres wissen wir natürlich erst wieder in der Retrospektive. Allerdings möchte ich einen weiteren Gedanken mit dir teilen, der definitiv nicht mehr so negativ klingt. Vor allem nicht so negativ wie ein Crash-Szenario.

Das Jahr 2020 ist natürlich volatil mit einem Crash gewesen. Allerdings existiert auch eine Kehrseite: Per Ende des letzten Jahres hat unser heimischer Leitindex schließlich ein neues Rekordhoch markiert. Sprich: Lediglich binnen Jahresfrist gab es einen Crash, den Ausgleich dieses Crashs und eine zweite Bestmarke. Eine spannende Entwicklung.

Für mich zeigt das: Einen Crash in einem volatileren, dynamischeren Handel müssen Foolishe Investoren nicht fürchten. Möglicherweise wird es häufiger extremere Volatilität geben. Das gilt allerdings für beide Richtungen.

DAX auf einem weiteren Rekordhoch

Der DAX hat mit über 13.900 Punkten erneut ein Rekordhoch erreicht. Vermutlich eines von vielen, wenn dein Ansatz die kommenden Jahre oder Jahrzehnte betrifft. In der Zwischenzeit wird es Korrekturen geben. Oder womöglich auch einen Crash. Vielleicht wird sich auch die 2020er-Geschichte jetzt wiederholen. Das ist jedoch nur bedingt etwas Negatives. Nein, sondern die Kehrseite zeigt, dass das auch weitere Rekordhochs implizieren könnte.

The post DAX erneut auf Rekordkus: Wiederholt sich die 2020er-Geschichte? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021