Dax schließt nach weiterem Rekordhoch leicht im Minus

·Lesedauer: 2 Min.
Skulpturen von Bulle und Bär in Frankfurt am Main

An den Börsen herrscht zum Jahresausklang weiter gute Stimmung - der Deutsche Aktienindex (Dax) konnte seinen erneuten Rekord am Dienstag nach Gewinnmitnahmen aber nicht halten. Der Dax schloss mit einem leichten Minus von 0,2 Prozent bei 13.761 Punkten, nachdem er im Tagesverlauf zwischenzeitlich einen Höchststand von 13.903 Zählern erklommen hatte.

Bereits am Montag hatte der Dax seine bisherigen Rekord eingestellt und zwischenzeitlich 13.818 Punkte erreicht, zum Handelsschluss notierte er bei einem Stand von 13.790. Der vorherige Höchststand von 13.795 Punkten war Mitte Februar dieses Jahres erreicht worden, also vor Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in Deutschland; im März war der Index der 30 größten börsennotierten Unternehmen dann vorübergehend auf 8255 Punkte abgestürzt.

Auftrieb erhielten die Börsenkurse zuletzt durch die Unterzeichnung eines neuen Hilfsprogramms gegen die Corona-Krise in den USA durch Präsident Donald Trump am Sonntag sowie die Einigung auf das Post-Brexit-Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien. Hoffnungen setzen die Anleger zudem in die Impfungen in der Corona-Pandemie, in Frankfurt am Main gab dies unter anderem der Aktie der inzwischen im MDax der mittelgroßen Unternehmen gehandelten Lufthansa Aufwind.

Kräftige Kursgewinne wurden am Dienstag auch an der Börse in London verzeichnet, die am Montag feiertagsbedingt geschlossen war. Der Leitindex FTSE 100 schloss mit 1,6 Prozent im Plus.

An der New Yorker Wall Street, an der das neue Corona-Hilfsprogramm bereits am Montag zu einem historischen Kursanstieg geführt hatte, legten die Kurse am Dienstag zunächst weiter zu, gegen Mittag pendelten sie sich aber etwa auf dem Niveau des Vortages ein.

Deutlich im Plus lagen indes die Titel des US-Flugzeugbauers Boeing, der davon profitierte, dass mehr als 20 Monate nach der Verhängung eines weltweiten Flugverbots nun auch in den USA wieder eine Maschine des Typs 737 MAX zu einem kommerziellen Flug abhob.

jm/ju