DAX-Dividendensaison: 3 Möglichkeiten, wie du das passive Einkommen reinvestieren kannst

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien

Die DAX-Dividendensaison ist in vollem Gange und viele Einkommensinvestoren, die sich entsprechend positioniert haben, dürften von den deutschen Aktien in den nächsten Tagen einen großen Teil ihres Geldes erhalten. Die meisten DACH-Dividendenaktien zahlen schließlich bloß einmal pro Jahr aus.

Es gibt gewiss einige Investoren, die nutzen ihre Dividenden. Beispielsweise um das Rentenkonto aufzubessern oder um von ihrem passiven Einkommen zu leben. Vielleicht sogar, um in diesem Sommer in den Urlaub zu fahren und das Geld entsprechend zu konsumieren.

Für alle Foolishen Investoren, die nach der DAX-Dividendensaison nach einer Möglichkeit suchen, wie sie ihr passives Einkommen reinvestieren wollen, kommen jetzt drei attraktive Möglichkeiten.

DAX-Dividendensaison: Reinvestieren in Qualitätsaktien!

Eine erste Möglichkeit, die man als Foolisher Investor nach der DAX-Dividendensaison in Erwägung ziehen sollte, ist das Reinvestieren in weitere qualitative Ausschütter. Setze auf das, was du bereits besitzt und schätzt, könnte dabei das Mittel der Wahl sein.

In unserem heimischen Leitindex existieren einige Qualitätsaktien mit Dividendenvorzügen. Die Aktie von Fresenius (WKN: 578560) ist beispielsweise ein Dividendenaristokrat, der selbst in schwierigeren Zeiten mit einem Ausschüttungswachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich glänzen kann. Die Münchener Rück (WKN: 843002) hingegen zahlt seit über fünf Jahrzehnten konsequent eine stabile Dividende an die Investoren aus.

Den Fokus auf solche Qualitätsdividendenaktien zu erhöhen, das könnte ein cleverer Schritt sein. Jedoch ist eines besonders wichtig: Dass man womöglich die Ausschüttungen im Rahmen der DAX-Dividendensaison zu einer Investition bündelt. Gerade das Reinvestieren in einzelne Dividendenaktien sollte schließlich gebührentechnisch möglichst ökonomisch erfolgen und erfordert einen höheren Einsatz.

Weitere Alternative: Aktiensparpläne

Vielleicht möchtest du nach jeder DAX-Dividendensaison ein paar Automatismen haben, die für dich wirken. Womöglich auch, weil deine passiven Einkünfte inzwischen konsequent weitersteigen und du automatisiert dieses Einkommen reinvestieren willst. Auch dafür gibt es eine Möglichkeit: nämlich Aktiensparpläne.

Dieses Vorgehen kann der richtige Schritt für all diejenigen sein, die bereits heute über ein solides passives Einkommen verfügen. Allerdings über eines, das nicht so hoch ist, um mehrere einzelne Investitionen pro Jahr zu tätigen. Sparpläne mit Aktien können ein Kompromiss sein, um trotzdem diversifiziert zu reinvestieren und nicht so viele Gebühren zu bezahlen.

Zudem kann man den Zeitpunkt der Investitionen mit Aktiensparplänen streuen. Nach der DAX-Dividendensaison verlieren viele Investoren häufig das Interesse an den ausschüttenden Aktien. Mithilfe des Cost-Average-Effekts ist es dir vielleicht möglich, einen durchschnittlich günstigeren Einstiegskurs zu bekommen als direkt vor der Hauptsaison.

Erträge der DAX-Dividendensaison in ETFs investieren

Zu guter Letzt könnte es nach der DAX-Dividendensaison womöglich auch ein cleverer Schritt sein, das passive Einkommen in ETFs und kostengünstige Passivfonds zu investieren. Entweder weil du marktbreite Dividendenrenditen und einen Renditemix, der auf einem Querschnitt basiert, in deinem Portfolio bündeln willst. Oder aber, weil du vielleicht in viele Dividendenaktien in einem Qualitäts-Dividenden-ETF investieren möchtest.

Auch das ist entsprechend eine Option, über die man einmal nachdenken sollte. Wobei bei Dividenden-ETFs ein wenig Vorsicht angebracht ist. Nicht alle ETFs, die Dividenden zum Thema haben, dürften langfristig orientiert stabile passive Einkünfte bieten. Hier gilt es daher ebenfalls zu analysieren.

Der Artikel DAX-Dividendensaison: 3 Möglichkeiten, wie du das passive Einkommen reinvestieren kannst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und der Münchener Rück. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021