DAX weiter über 16.000 Punkten: Hier kommt mein Favorit für die Jahresendrallye!

·Lesedauer: 3 Min.
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye

Am 04.11.2021 übersprang der DAX das erste Mal in seiner Geschichte die 16.000-Punkte-Marke. Und konnte sie auch die folgenden Tage weiter verteidigen. Ganz aktuell notiert er in Frankfurt mit einem Zählerstand von 16.082 Punkten, und damit rund 30 % höher als noch vor einem Jahr. Da fragt man sich natürlich, ob es hier noch weiteres Potenzial nach oben gibt.

Darauf eine Antwort zu finden, ist natürlich nicht einfach. Doch die meisten Investoren gehen sicherlich davon aus, dass wir wahrscheinlich auch 2021 mit einer Jahresendrallye rechnen können. Welche DAX-Titel diese letztendlich anführen werden, bleibt abzuwarten. Doch mit der BASF-Aktie (WKN: BASF11) habe ich meinen persönlichen Favoriten bereits gefunden.

Warum BASF?

Was veranlasst mich dazu, gerade BASF als Favoriten für die Jahresendrallye zu benennen? Der Grund ist einfach der, dass die aktuelle Nachrichtenlage über den Chemiekonzern nicht unbedingt zur Entwicklung des Aktienkurses passt. Denn während die Geschäfte von BASF wieder bestens zu laufen scheinen, dümpelt der Kurs der Aktie schon seit Monaten vor sich hin.

Doch alleine die im dritten Quartal erzielten Ergebnisse sollten eigentlich schon für gute Stimmung sorgen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte nämlich der Umsatz um 42 % auf 19,67 Mrd. Euro gesteigert werden. Noch wesentlich besser sah es beim EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) vor Sondereinflüssen aus. Hier sehen wir gegenüber dem Vergleichszeitraum mit 1,87 Mrd. Euro sogar einen um 221 % höheren Wert. Diese Zahlen könnten also ein deutliches Indiz dafür sein, dass BASF die Coronakrise hinter sich gelassen hat.

Obwohl die Ludwigshafener davon ausgehen, dass die weltwirtschaftliche Lage auch in den letzten drei Monaten des Geschäftsjahres weiterhin durch Lieferengpässe beeinträchtigt wird, hat man einmal mehr die Jahresprognose angehoben. BASF traut sich nun einen Jahresumsatz zwischen 76 und 78 Mrd. Euro zu. Und das EBIT vor Sondereinflüssen soll sich zum Jahresende in einer Spanne von 7,5 bis 8,0 Mrd. Euro bewegen.

Aktie mit Aufholpotenzial

Vor diesem Hintergrund müsste man meinen, dass es auch von der BASF-Aktie bereits gute Nachrichten gibt. Aber das genaue Gegenteil ist der Fall. Aktuell notieren die Papiere mit 62,60 Euro (12.11.2021) knapp 14 % unter ihrem diesjährigen Höchstkurs. Und diesen hatten sie bereits am 08.03.2021 mit einem Wert von 72,61 Euro markiert. Seitdem ging es in kleinen Schritten mit der Notierung bergab.

Könnte nun eventuell eine Jahresendrallye beim DAX dem Aktienkurs wieder auf die Sprünge helfen. Ich halte dies durchaus für möglich. Zumindest, wenn die von BASF prognostizierten Jahresziele auch tatsächlich erreicht werden. Aber in dieser Beziehung sieht es, denke ich, relativ gut aus. Zudem weisen die Papiere ein niedriges KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 9 auf und bieten derzeit eine Dividendenrendite von 5,27 %.

Alles zusammengenommen könnten also die Chancen nicht allzu schlecht stehen, dass die BASF-Aktie in den letzten Wochen des Jahres doch noch einmal an Fahrt aufnimmt. Wer genauso denkt, könnte also durchaus einmal einen genaueren Blick auf die Papiere des Chemieriesen werfen.

Der Artikel DAX weiter über 16.000 Punkten: Hier kommt mein Favorit für die Jahresendrallye! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.