DAX über 12.000? Fresenius & Allianz besitzen weiterhin viel (Dividenden-)Potenzial!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
DAX 30
DAX 30

Der DAX zeigt sich in diesen Tagen erneut von seiner volatilen Seite, jedoch mit einigen Aufschlägen nach oben. Zum Dienstag dieser Woche konnte unser heimischer Leitindex in einem freundlichen Gesamtmarkt deutlich zulegen. Und auch die Marke von 12.000 Punkten nach oben durchstoßen.

Foolishe Investoren suchen jedoch weiterhin nach günstigen Aktien innerhalb unseres heimischen Leitindex, die durchaus vorhanden sind. Die Aktien der Allianz (WKN: 840400) und von Fresenius (WKN: 578560) könnten so beispielsweise noch immer über viel Potenzial verfügen. Oder sogar viel Dividendenpotenzial.

Wie das aussieht? Das wollen wir uns im Folgenden einmal etwas näher ansehen, indem wir diese zwei DAX-Vertreter auf Herz und Nieren überprüfen.

DAX-Dividendenaristokrat: Fresenius!

Fresenius besitzt aus sehr vielen Gründen sehr viel Dividendenpotenzial. Der Grund, der vielen Investoren jedoch direkt in den Sinn kommen dürfte, ist die aristokratische Dividende. Seit inzwischen 27 Jahren erhöht Fresenius im DAX bereits die Dividende. Eine einwandfreie, adelige Entwicklung. Allerdings ist das bei Weitem noch nicht alles.

Die Aktie von Fresenius verfügt jetzt nämlich wieder über eine günstige Bewertung und dadurch über eine eher hohe Dividendenrendite: Gemessen an der zuletzt ausgeschütteten Dividende von 0,84 Euro und dem aktuellen Aktienkurs von 32,67 Euro beläuft sich dieser Wert auf inzwischen 2,57 %. Ist das hoch, ist das niedrig? Nun, sagen wir einfach: Für Fresenius ist das derzeit überdurchschnittlich.

Der DAX-Dividendenaristokrat verwendet gerade einmal 25 % des 2019er-Gewinns für die momentane Dividende. Historisch gesehen sind des Öfteren Werte mit der eins vor dem Komma vorhanden gewesen. Das zeigt, dass die Aktie von Fresenius möglicherweise unterbewertet sein könnte.

In letzter Zeit hat sich das Dividendenwachstum zwar ein wenig verlangsamt. Allerdings hat das Management des Gesundheitskonzerns zuletzt die Dividende erneut um 5 % auf das derzeitige Niveau von 0,84 Euro erhöht. Das zeigt, dass die derzeitigen 2,57 % vermutlich erst der Anfang sind. Sowie dass bei dem DAX-Dividendenaristokraten in den nächsten Jahren weitere Dividendenerhöhungen die Ausschüttungen wachsen lassen könnten.

Allianz: Günstige Dividende in schwierigem Jahr!

Zugegebenermaßen ist es aktuell nicht das beste Geschäftsjahr der Allianz. In Zeiten von COVID-19 ist das jedoch kaum verwunderlich: Die Ergebnisse sind im ersten Halbjahr um ca. 28 % auf Basis jeder einzelnen Aktie eingebrochen. Zuletzt belasteten jedoch auch Klagen auf Schadensersatz vonseiten US-amerikanischer Pensionsfonds. Sowie Klagen auf Auszahlungen von Versicherungssummen im Gastro-Bereich. Das könnte die Ergebnisse im laufenden Geschäftsjahr weiter drücken.

Trotzdem: Das könnte inzwischen eingepreist sein. Alleine mit Blick auf die zuletzt ausgeschüttete Dividende in Höhe von 9,60 Euro und dem derzeitigen Aktienkurs von 163,28 Euro käme der DAX-Versicherer auf eine Ausschüttungsrendite von 5,87 %. Das ist ein vergleichsweise hoher Wert für die Allianz.

Das Management der Allianz gibt sich zudem noch zuversichtlich, die eigenen Dividenden auch weiterhin zumindest konstant halten zu können. Das könnte wiederum eine Konstante in der aktuellen, fundamentalen Ausgangslage sein. Wobei die Aktie der Allianz, gemessen an einem 2019er-Buchwert je Aktie von 177,39 Euro, unter ihrem inneren Wert notiert. Das zeigt ebenfalls, dass die Anteilsscheine des Versicherers preiswert sein könnten.

Sollte die Allianz außerdem mittelfristig und in den nächsten Geschäftsjahren wieder zur alten Stärke zurückfinden, so wäre die Aktie jetzt mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich 8,6 bewertet. Das erscheint ebenfalls preiswert und könnte mit Blick auf die Dividende viel Potenzial beinhalten.

Viel Potenzial im DAX!

Wie gesagt: Der DAX schwankt derzeit wieder um die Marke von 12.000 Zählern und die Volatilität könnte auch in Anbetracht der US-Wahl anhalten. Trotzdem existiert auch auf diesem Niveau noch sehr viel (Dividenden-)Potenzial im DAX. Die Aktien von Fresenius und der Allianz könnten ein solches besitzen und sind jetzt möglicherweise einen näheren Blick wert.

The post DAX über 12.000? Fresenius & Allianz besitzen weiterhin viel (Dividenden-)Potenzial! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz und von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2020