DAVOS: Britischer Finanzminister erfreut über Kursentwicklung des Pfund

dpa-AFX

DAVOS (dpa-AFX) - Der britische Finanzminister Philip Hammond hat sich erfreut über die Kursentwicklung des britischen Pfund gezeigt. "Wir sind sehr glücklich über den aktuellen Kurs der Währung", sagte Hammond am Donnerstag in einem Fernsehinterview mit dem Sender Bloomberg am Rande des Weltwirtschaftsforums im schweizerischen Davos. Am Morgen war der Kurs des Pfund auf bis zu 1,4329 US-Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit dem Brexit-Votum im Sommer 2016.

Ein stärkeres Pfund sei hilfreich, um die zuletzt gestiegene Inflation wieder zu senken, sagte Hammond. Dies sei vorteilhaft für die Entwicklung der Reallöhne. Zuletzt war die Teuerung in Großbritannien zeitweise über die Marke von drei Prozent gestiegen, was erhebliche Einbußen bei den Reallöhnen der Beschäftigten zur Folge hat.

Zuvor hatte die Pfund-Schwäche laut Hammond aber auch positive Auswirkungen auf die konjunkturelle Entwicklung der zweitgrößten Volkswirtschaft Europas. Demnach habe es Vorteile für die Exportwirtschaft gegeben. Allerdings hätten sich gleichzeitig auch die Importe nach Großbritannien verteuert.