David Beckham: Darum brechen ihm seine Söhne das Herz

Er war einer der größten Fußballstars der Welt: David Beckham. Kein Wunder, dass es sein sehnlichster Wunsch war, dass einer seiner drei Söhne eines Tages in seine Fußstapfen treten wird. Doch keiner der Jungs zeigt Interesse an einer professionellen Kicker-Karriere – das breche ihm das Herz, gab Beckham nun offen in einer britischen Talkshow zu.

David Beckham setzt nun alle Hoffnung auf Tochter Harper. (Bild-Copyright: Lynne Sladky/AP Photo)

David Beckham war kürzlich in der “The Graham Norton Show” zu Gast und verriet, dass es “herzzerreißend” sei, dass keiner seiner Söhne mit dem Gedanken spielt, Profi-Fußballer zu werden. Dabei hatten sowohl Brooklyn als auch Romeo und Cruz das Arsenal Training Centre in London besucht.

“Die Jungs spielen nicht und das ist herzzerreißend”, so der 43-Jährige in der Talkrunde. “Sie haben Talent, aber nun hängt alles an Harper.” Denn Beckhams sechsjährige Tochter ist ein begeisterter Fußballfan. Sie spiele jeden Sonntag und habe große Freude an dem Sport.

Wenn sein kleines Mädchen über den Rasen rennt, geht David Beckhams Herz auf. “Ich werde sehr enthusiastisch, wenn ich ihr zusehe. Einmal hat sie ein Junge umgerissen und ich musste erst einmal überlegen, wie ich darauf reagieren soll, während mich all die anderen Eltern beobachteten”, so der Sportler. “Soll ich mich wie ein UNICEF-Botschafter verhalten oder wie Harpers Papa? Am Ende habe ich es sein lassen.”

Das war vermutlich eine weise Entscheidung. Ob der Wunsch von David Beckham in Erfüllung gehen wird, dass Tochter Harper eine Fußballkarriere hinlegt, wird sich aber wohl erst in ein paar Jahren zeigen.

Wie nah ihm seine Kinder stehen, wird in einem Video von David Beckhams Geburtstagsfeier deutlich.