Dauerbrenner – diese eine Aktie steigt immer

mehrere Stapel von Geldmünzen die exponentielles Wachstum zeigen
mehrere Stapel von Geldmünzen die exponentielles Wachstum zeigen

Zugegeben, keine Aktie steigt ununterbrochen an jedem Tag. Es gibt jedoch einige wenige Aktien, die trotz diverser Krisen in den letzten 14 Jahren in jedem einzelnen Jahr gestiegen sind (Stand aller Angaben: 16.01.23). Eine dieser seltenen Aktien ist TJX Companies (WKN: 854854). Diese stetige, positive Kursentwicklung ist für mich ein klares Zeichen, dass das Unternehmen etwas richtig macht. Schauen wir genauer auf das Geschäftsmodell und die weiteren Aussichten der Aktie.

Vorstellung von TJX Companies

TJX Companies dürfte den meisten europäischen Verbrauchern unter der Marke TK Maxx bekannt sein. Unter diesem Namen tritt der 1956 gegründete US-Einzelhandelskonzern in Europa auf und verkauft hier – so wie in all seinen weltweit knapp 4.800 stationären Geschäften sowie Onlineshops – ausgewählte, häufig wechselnde Waren mit oft hohen Rabatten.

Diese Nachlässe von bis zu 60 % im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung sind möglich, da zum Beispiel Restbestände von Markenherstellern in großen Mengen abgenommen werden. Die Artikel kommen vor allem aus den Bereichen Kleidung, Haushaltswaren, Körperpflege, Spielzeug und Schmuck und lassen das Herz von Schnäppchenjägern höherschlagen.

Dadurch, dass das Angebot in keiner Filiale gleich ist und das Prinzip „Was weg ist, ist weg“ gilt, wird eine besondere Begehrlichkeit geschaffen, die viele Verbraucher in ihren Bann zieht.

Die Unternehmensentwicklung

Dass dieses Konzept erfolgreich ist, lässt sich gut an der langfristigen operativen Entwicklung des Unternehmens ablesen. Sowohl Umsatz als auch Gewinn stiegen in den letzten zehn Geschäftsjahren im Durchschnitt um 8 % jährlich. Die Anzahl der Geschäfte stieg in dieser Zeit um rund 50 %. Insbesondere in Europa wurde die Expansion vorangetrieben, wobei immer noch 79 % der Umsätze in den USA erzielt werden.

Trotz gesamtwirtschaftlich schwieriger Bedingungen laufen die Geschäfte auch im aktuellen Geschäftsjahr rund. In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 3 %, der Gewinn um 5 %. Die Lagerbestände wuchsen um 26 % gegenüber dem Vorjahr und stiegen damit deutlich weniger stark als bei anderen Einzelhändlern. Auch die Dividende wurde erhöht (um 13 % auf eine Dividendenrendite von 1,7 %) und stieg damit in jedem der letzten Jahre mit Ausnahme des Coronajahres 2020.

Der Blick nach vorne

Doch wird sich diese Entwicklung auch in den nächsten Jahren fortsetzen? Ich denke, ja. Denn TJX scheint mir mit seiner speziellen Ausrichtung, seiner Marke und seiner schieren Größe (49 Mrd. US-Dollar Umsatz im letzten Jahr) einen gewissen Burggaben zu besitzen. Die Anzahl der Stores sollte laut Management langfristig auf 6.275 Stück wachsen können – was einem Plus von 31 % im Vergleich zu heute entspricht.

Kurzfristig könnte TJX zudem davon profitieren, dass sich bei vielen Unternehmen wie Adidas oder Ralph Lauren derzeit die Lagerbestände türmen. Nach den Lieferengpässen der Coronazeit stockten die Unternehmen ihre Lager deutlich auf und haben nun in Anbetracht stark gestiegener Inflation und gesunkener Konsumentenstimmung Probleme, ihre Waren (die ja aus der Mode kommen) loszuwerden. TJX scheint mir daher in einer guten Verhandlungsposition, um die Bestände mit hohen Abschlägen übernehmen zu können.

Bewertung und mein Fazit

Ich mag das Konzept von TJX, dennoch ist die Aktie derzeit nichts für mich. Denn die Bewertung scheint mir mit einem KGV von 30 (bezogen auf das Ergebnis des letzten Geschäftsjahres) gemessen am kontinuierlichen Wachstum mit einstelligen Raten zu hoch. In den letzten Jahren war die Aktie ab und zu für ein KGV von unter 20 zu haben. Bei dieser Bewertung würde ich einen Kauf in Betracht ziehen.

Der Artikel Dauerbrenner – diese eine Aktie steigt immer ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Adidas. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2023