Daten: Wagner enttäuscht bei Startelf-Debüt

Sandro Wagner hatte zwar ständig Gegner-Druck, erwischte gegen Mainz 05 aber auch keinen guten Tag

SPORT1 präsentiert Daten-Highlights zum 21. Bundesliga-Spieltag:

- Wagner enttäuscht bei Startelf-Debüt

Das Startelf-Debüt von Sandro Wagner im Trikot des FC Bayern verlief enttäuschend. Beim 2:0 gegen Mainz 05 gab der Neuzugang aus Hoffenheim nur einen Torschuss ab und war der Bayern-Spieler mit den wenigsten Ballkontakten (23). Trainer Jupp Heynckes wechselte den Nationalspieler folglich nach 62 Minuten aus.

- Ribery steigt in Bayerns Torjägerliste auf

Mit seinem einzigen Torschuss traf Franck Ribery in Mainz zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung. Es war der 114. Treffer des französischen Routiniers in der Bundesliga. Damit stieß er Mario Gomez in der ewigen Liga-Torschützenliste des Rekordmeisters von Platz elf.

Alle Highlights des 21. Spieltags am Sonntag um 9.30 Uhr und 13.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

- James sammelt Pluspunkte

James Rodriguez war nicht nur aufgrund seines traumhaften Volleytreffers der alles überragende Mann beim zehnten Pflichtspiel-Sieg der Münchner in Folge. Der Kolumbianer hatte die meisten Ballkontakte (101) aller eingesetzten Spieler, gewann starke 67,7 Prozent seiner Zweikämpfe und legte über elf Kilometer zurück.


- Hummels sofort wieder Hummels

Trotz längerer Verletzungspause und Babystress war Mats Hummels bei seinem Comeback sofort wieder der gewohnte Rückhalt. Mit dem Weltmeister in der Defensive stand erstmals im Jahr 2018 wieder die Null. Er gewann auch 77 Prozent seiner Zweikämpfe - Spitzenwert. 

- Mainz historisch schlecht

20 Punkte in 21 Spielen: Durch die Niederlage gegen die Bayern weisen die Rheinländer jetzt die schlechteste Bilanz ihrer Vereinsgeschichte zu diesem Saisonzeitpunkt auf. 

- Gomez trifft nach fast neun Jahren

Mario Gomez rettete den Einstand von Neu-Coach Tayfun Korkut beim VfB Stuttgart mit seinem Tor zum 1:1 gegen den VfL Wolfsburg. Es war sein erstes für die Schwaben seit dem 23. Mai 2009. Damals hatte er gegen den FC Bayern getroffen.


- Schalke garantiert Tore

Schalke 04 erzielte erstmals seit 1999 im 15. Bundesliga-Spiel in Folge mindestens ein Tor. Davon können sich Domenico Tedesco und seine Spieler nach dem späten Knockout gegen Werder Bremen (1:2) aber auch nicht viel kaufen.

- Leverkusen erstmals torlos

Bei der Nullnummer gegen den SC Freiburg blieb Bayer Leverkusen erstmals in der Saison ohne eigenen Treffer.