DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen: DATA MODUL setzt dynamische Geschäftsentwicklung im 2. Quartal fort

DGAP-News: DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

11.08.2017 / 09:51
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


DATA MODUL setzt dynamische Geschäftsentwicklung im 2. Quartal fort
 

- Steigerung des Auftragseingangs um 33,7% auf 134,7 Mio. Euro

- Halbjahresumsatz erhöht sich auf 111,9 Mio. Euro (+11,8%)

- EBIT erreicht nach sechs Monaten 9,0 Mio. Euro (+15,7%)


München, 11. August 2017 - DATA MODUL hat die hervorragende Entwicklung zu Jahresbeginn mit sehr guten Ergebnissen im zweiten Quartal 2017 fortgesetzt. In den ersten sechs Monaten erhöhten sich die Umsatzerlöse um 11,8% auf 111,9 Mio. Euro (i.Vj. 100,1 Mio. Euro). Besonders erfreulich entwickelte sich das Segment der Systeme mit einem Zuwachs von 19,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die hohe Exportquote des ersten Quartals 2017 konnte gehalten werden und erzielte mit 50,2% auf Sicht des ersten Halbjahres 2017 eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert (i.Vj. 44,5%). Mit 9,0 Mio. Euro verzeichnete das EBIT ein Wachstum von 15,7% gegenüber dem Vorjahreswert in Höhe von 7,8 Mio. Euro. Infolgedessen verbesserte sich die EBIT-Rendite in der Halbjahresbetrachtung auf 8,1% (i.Vj. 7,8%). Das Wachstum des Auftragseingangs beschleunigte sich im zweiten Quartal 2017 und erreichte im ersten Halbjahr 134,7 Mio. Euro (i.Vj. 100,8 Mio. Euro). Der Auftragsbestand nahm, dem sehr guten Book-to-Bill-Verhältnis von 1,20 folgend, um 18,6% auf 121,2 Mio. Euro (i.Vj. 102,2 Mio. Euro) zu.


Konzernkennzahlen

In TEUR   Q2 2017   Q2 2016   Veränderung   6M 2017   6M 2016   Veränderung
Umsatz   53.847   50.212   7,2%   111.886   100.051   11,8%
Auftragseingang   70.377   48.382   45,5%   134.727   100.757   33,7%
Auftragsbestand   121.223   102.188   18,6%   121.223   102.188   18,6%
EBIT   3.532   3.781   -6,6%   9.039   7.812   15,7%
EBIT-Rendite   6,6%   7,5%   -12,0%   8,1%   7,8%   3,8%
Periodenergebnis   2.380   2.565   -7,2%   6.065   5.555   9,2%
Ergebnis pro Aktie (in EUR)   0,67   0,73   -7,2%   1,72   1,58   9,2%
 

Ausblick
Die sehr dynamische Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2017 bestätigt die Erfolgsstrategie der DATA MODUL, die wir in der zweiten Jahreshälfte konsequent weiterverfolgen werden. Der Vorstand erwartet für DATA MODUL aufgrund des anhaltend positiven Geschäftsverlaufes im ersten Halbjahr und des überwiegend positiven konjunkturellen Umfelds ein hervorragendes Geschäftsjahr 2017 und hat daher bereits mit seiner Ad-hoc-Mitteilung vom 26. Juli 2017 die Prognose angehoben. Jeweils bezogen auf das Gesamtgeschäftsjahr 2017 und im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr 2016 rechnet der Vorstand mit einem Anstieg des Auftragseinganges um 10 bis 30 Prozent (bisherige Prognose: 4 bis 15 Prozent) und einem Anstieg des Auftragsbestandes um 7 bis 25 Prozent (bisherige Prognose: 3 bis 15 Prozent). Weiter geht der Vorstand von einer Umsatzsteigerung von 7 bis 18 Prozent (bisherige Prognose: 3 bis 14 Prozent), von einer Steigerung des Konzern-EBIT um 6 bis 25 Prozent (bisherige Prognose: 3 bis 10 Prozent) und von einer Steigerung des Jahresüberschusses um 6 bis 25 Prozent (bisherige Prognose: 3 bis 10 Prozent) aus.



11.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen
Landsberger Straße 322
80687 München
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 56017-105
Fax: +49 (0) 89 56017-102
E-Mail: investor-relations@data-modul.com
Internet: www.data-modul.com
ISIN: DE0005498901
WKN: 549890
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this