Das Weihnachts-Familienbild von Obama stimmt das Netz sehr traurig

Damals noch US-Präsident: Barack Obama umarmt Santa Claus auf einer Weihnachtsveranstaltung in Washington. (Bild: AFP)

Auf Twitter postete der ehemalige Präsident Barack Obama ein zuckersüßes Weihnachtsbild seiner Familie – und bekommt herzzerreißendes Feedback. Warum das Netz so emotional auf den Weihnachtsgruß reagiert, lesen Sie hier!

Auch dieses Jahr wollte es Barack Obama nicht verpassen, einen Weihnachtsgruß in die Welt zu schicken. So postete der ehemalige Präsident ein Bild, auf dem er, seine Frau Michelle, seine Töchter Malia und Sasha sowie fünf süße Weihnachtselfen vor einem prächtigen Christbaum zu sehen sind. „Frohe Weihnachten! Wir wünschen euch Freude und Frieden über die Feiertage!“


Mit dem Foto erinnerte Obama das Netz an die Zeiten, in denen er noch im Weißen Haus wohnte und als Präsident die Geschicke seines Landes prägte. Dort ist nun Donald Trump Zuhause – eine Tatsache, an die sich viele Amerikaner noch immer nicht gewöhnen wollen:


„Jedes Mal, wenn ein Twitter-Feed von Ihnen aufpoppt, höre ich den Song ‚Baby come back‘ in meinem Kopf“, schreibt eine Userin.

Sehen Sie in der Galerie: Gegen Trump & Co – die kreativsten Protest-Aktionen

Eine andere formuliert es drastischer: „Bitte kommt zurück, Trump versucht, uns umzubringen. Wir vermissen euch, Frohe Weihnachten. Michelle, ich liebe dich, gib den Kindern einen Kuss.“


„Frohe Weihnachten an eines der am meisten respektierten, ehrlichsten und fürsorglichsten Individuen auf diesem Planeten“, schreibt ein anderer Twitter-User.


Nicht, dass irgendjemand zählen würde, aber Obamas Tweet hat rund 200.000 Retweets mehr als irgendeiner von Trumps Weihnachts-Posts…

Sehen Sie im Video: So feierte Heidi Klum Weihnachten