Das schönste und traurigste Weihnachts-Video des Jahres

Sophie Winter
Freie Autorin

Rührige Werbespots gehören zur Vorweihnachtszeit wie der Geruch nach Plätzchen und das allgegenwärtige “Last Christmas“. In diesem Jahr aber kursiert ein Video, das nur eine Botschaft hat: Das größte Geschenk der Welt ist Liebe. Dabei handelt es sich um keine professionelle Werbung, sondern um den Kurzfilm eines angehenden Regisseurs, der zu einem Spottpreis gedreht wurde. Ein Clip, der zu Tränen rührt.

Traurig und schön zugleich rührt dieses Video Millionen im Netz. (Screenshot: Youtube)

Ziemlich hipstermäßig sieht der bärtige und tätowierte Mann aus, der in dem zweieinhalbminütigen Video “Love is a Gift“ Weihnachten entgegenfiebert. Ab dem 1. Dezember streicht er jeden Tag im Kalender ab, er schmückt für sich alleine einen Weihnachtsbaum, darunter liegt ein einziges, schön verpacktes Geschenk.

Die tote Mutter hat vorgesorgt

Am Morgen des 25. Dezembers packt er das Päckchen schließlich aus, das eine Kiste mit Kassetten enthält. Er nimmt eine davon heraus, legt sie ein und hört die Stimme seiner Mutter. Vor ihrem Tod hat sie die Tonbänder für ihren Sohn aufgenommen, eines für jedes Weihnachten. Die Kassette, die der knapp 30-jährige Mann nun einlegt, ist die letzte.

Alles über die deutsche Netflix-Serie “Dogs of Berlin”

Dankbar und fürsorglich

Und so hört er, wie seine Mutter ihm schöne Weihnachten wünscht. Wie sie ihm dafür dankt, dass er all die Jahre an sie gedacht hat. Wie sehr sie sich gewünscht hätte, zu erfahren, zu was für einem Menschen er sich weiter entwickelt hat. Dass sie sich sicher ist, auf jeden Fall stolz auf ihn zu sein. Dass nach zehn Jahren die Zeit gekommen ist, sich von ihm zu verabschieden. Und dass er sich immer daran erinnern soll, wie sehr sie ihn liebt.

Kleine Ausgabe, großer Effekt

Am Ende kullern nicht nur bei dem jungen Mann die Tränen, sondern sicher auch bei vielen der fast 10 Millionen Menschen, die das Video in den ersten beiden Wochen aufgerufen haben. Gemacht hat den erst jetzt bekannt gewordenen Clip ein Brite namens Phil Beastall – und das schon im Jahr 2014. Die Produktion hat ihn übrigens nur 50 Pfund gekostet. Die Botschaft dahinter aber ist die wertvollste, die es unabhängig von anstehenden Feiertagen geben kann: “Liebe ist ein Geschenk, das ewig hält.“

VIDEO: Woher kennt man diese Schauspieler und wie heißen sie?