"Das perfekte Profi-Dinner": Sternekoch serviert Fischstäbchen als Appetizer

"Das perfekte Profi-Dinner": Sternekoch serviert Fischstäbchen als Appetizer

Bei "Das perfekte Profi-Dinner" schwangen Spitzenköche wie Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag den Kochlöffel. Während drei Profis mit kulinarischen Höhepunkten begeisterten, überraschte einer mit einem fragwürdigen Amuse-Gueule.

Björn Freitag war der letzte in der Runde von "Das perfekte Profi-Dinner" und ließ sich für seine Gäste etwas ganz Besonderes einfallen: Vor den drei Gängen wartete auf Nelson Müller, Ralf Jakumeit und Christian Lohse ein Trinkspiel samt Fischstäbchen und Kartoffelsalat. Den Köchen schien es die Sprache verschlagen zu haben.

"Ich hätte es mich nicht getraut, Fischstäbchen als Appetizer zu servieren", zeigte sich Nelson Müller zunächst ein wenig irritiert, fand dann aber doch noch Lob für seinen Konkurrenten. "Aber das finde ich von ihm schon wieder cool, dass er genau weiß, was uns schmeckt und es uns serviert." Als Hauptgang servierte Freitag übrigens Rouladen nach dem Rezept seiner Mutter.

Und wie ging es beim ersten Gastgeber von "Das perfekte Profi-Dinner" zu? Christian Lohse startet mit einem Onsen-Ei mit Lachs in die Woche, gefolgt von Lohses Eintopf. Krönender Abschluss war eine Götterspeise mit Vanillesoße.

Lehrreich ging es hingegen bei Ralf Jakumeit zu. Der kredenzte seinen Gästen unter anderem rosa gegrillten Kalbstafelspitz mit Garnelen-Koriander-Chili-Vinaigrette und Sellerie-Espuma. An die Zuschauer von "Das perfekte Profi-Dinner" gerichtet erklärte er: "Ich arbeite ausschließlich mit Kokosblütenzucker, den können sogar Diabetiker verwenden. Und ansonsten würze ich mit Ur-Meerwasser, das ist Millionen Jahre alt und wird in 800 Metern Tiefe gefördert. Das ist pumperlgesund."

Bei Nelson Müller gab es als Vorspeise Jakobsmuscheln mit Zitrusfrüchten. Zur Hauptspeise überraschte der Star aus "Die Küchenschlacht" mit einem Burger "Inside out", und als süßen Abschluss servierte Müller gefüllte Crêpes.