Das Netz staunt: Hat Herzogin Meghan ihren US-amerikanischen Akzent verloren?

Hat Herzogin Meghan etwa ihren US-amerikanischen Akzent verloren? Obwohl die Ehefrau von Prinz Harry erst vor einigen Monaten nach England zog, sind viele Twitter-User überzeugt: Die Herzogin von Sussex spricht nun britisches Englisch.

Very British: Hat sich Meghan Markle ihre neue Aussprache bei Ehemann Prinz Harry abgeschaut? (Bild-Copyright: ASSOCIATED PRESS)

Nach der Hochzeit mit Prinz Harry im Mai hat sich das Leben von Herzogin Meghan von Grund auf geändert. Für ein Mitglied der britischen Königsfamilie gelten schließlich strenge Regeln. Doch die ehemalige Schauspielerin fällt nicht nur durch einen etwas konservativeren Kleidungsstil auf. Offenbar hat sich die 36-Jährige schon so gut in ihrer neuen Heimat eingelebt, dass sich auch schon ihre Aussprache an die Briten angepasst hat.

Geboren und aufgewachsen in Los Angeles spricht die geborene Meghan Markle eigentlich Englisch mit US-Akzent. Doch aufmerksame Twitter-User wollen in einem aktuellen Video von der Herzogin festgestellt haben, dass sie inzwischen ganz schön britisch klingt.

Ich habe gerade eben ein Video gesehen, in dem Meghan Markle anfängt, mit britischem Akzent zu reden. Ich bin so begeistert.

Meghan Markle ist so wunderschön. Und sie verliert ihren amerikanischen Akzent.

Nicht alle User finden diese Veränderung bei Prinz Harrys Gattin aber charmant. Einige kritisieren die “Suits”-Darstellerin für ihre angeblich aufgesetzte Aussprache.

Ich bin irgendwie enttäuscht. Meghan Markle mit britischem Akzent klingt einfach unauthentisch. Besonders nach so kurzer Zeit. Jetzt scheint es so, als wäre vorher etwas mit ihrer Aussprache falsch gewesen.

Es ist ganz normal, dass sich die eigene Sprache an neue Umfelder anpasst. US-amerikanische Stars, die nach längerem Aufenthalt auf der britischen Insel ihre Aussprache an die neue Heimat anpassen, sind vielen offenbar trotzdem ein Graus.

Ein neuer Akzent hat bei Lindsay Lohan nicht funktioniert, und es wird auch bei Meghan Markle nicht klappen. Lasst es einfach.

Das Netz wird sicher gespannt beobachten, wie sich die Aussprache des neuen Royals in den kommenden Monaten weiter entwickelt.