Das Netz lacht über bizarren Disney-Roboter von Trump

Donald Trumps Disney-Statue ist eine echte Lachnummer (Bild: AP)

Die Internet-User finden immer einen Grund, um über Donald Trump zu lachen. Sei es die Art, wie der US-Präsident aus der Wasserflasche trinkt oder einfach nur seine Frisur. Dass der arme Donny erneut zur Lachnummer mutiert, ist dieses Mal aber nicht seine Schuld.  

Disney hat in der “Hall of Presidents“ (“Halle der Präsidenten“) in Disney World, Florida, eine elektronisch gesteuerte Version von Donald Trump enthüllt. Neben 44 weiteren amerikanischen Präsidenten steht dort nun auch eine Roboterausgabe des aktuellen US-Oberhaupts im Anzug mit übergroßer Krawatte. Die lebensgroße, animierte Puppe spricht und gestikuliert nach Art des echten US-Präsidenten, nur leider sieht sie ihm so gar nicht ähnlich.

Ein User ist der Meinung, dass Disney eigentlich Schauspieler Jon Voight für die “Hall of Presidents” verpflichtet hat – und nicht Donald Trump. Sie müssen zugeben: De Ähnlichkeit mit Angelina Jolies Vater ist verblüffend.

Ein weiterer Twitter-Nutzer findet, Donald Trump sehe aus wie der alte Biff aus dem Film “Zurück in die Zukunft”.

Der Vergleich, der jedoch am häufigsten genannt wird, ist der mit der ehemaligen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton.

Die Vermutung der User: “Sogar die Designer der Roboter haben gedacht, Hillary würde gewinnen.” Und auch das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud’s, in dem eine Donald-Trump-Wachsfigur steht, macht sich über die Roboterversion des US-Präsidenten lustig:

“Ich am Anfang 2017 vs. ich jetzt”, spottet Madame Tussaud’s Orlando. Wem auch immer Robo-Trump ähnlich sieht, eins ist sicher: Für genug Gesprächsstoff im Netz ist gesorgt.

VIDEO: Das machen 12 Dosen Cola Light mit deinem Körper