Das machen die Stars aus “King of Queens“ heute

“King of Queens“ gehört zu den absoluten Klassikern unter den Sitcoms. Im Jahr 2007 ging die Serie um den liebenswert-tollpatschigen Kurierfahrer Doug nach neun Staffeln zu Ende. Seit dem ist so einiges passiert im Leben der Serienstars. Was machen Doug, Carrie, Arthur und Co. eigentlich heute?

Kevin James – Doug Heffernan

Für Kevin James war seine Serienrolle der Startschuss in seine Hollywood-Karriere. Neben dem Serien-Spin-off “Kevin Can Wait“, spielte der Schauspieler in mehreren Kinofilmen mit, darunter in der “Der Kaufhaus Cop“-Reihe. Nach den Auftritten in Comedy-Produktionen legte der 54-Jährige für seinen aktuellen Film “Becky“ eine 180-Grad-Wende hin. In dem Action-Thriller spielt James nämlich erstmals den bösen Schurken. Auf Instagram zeigt er sich im völlig veränderten neuen Look mit Glatze und Vollbart:

Leah Remini – Carrie Heffernan

Als zickige Ehefrau Carrie bereichert Leah Remini den Alltag von Kurierfahrer Doug und ihrem jähzornigen Vater Arthur, der überraschend bei dem Paar einzieht. Nach “King of Queens“ lief es allerdings eher schleppend. Neben kleineren TV-Rollen stand die 49-Jährige vor allem wegen ihres Ausstiegs aus der Scientology-Sekte in den Medien.

Sie drehte ihre eigene Doku-Serie “Leah Remini: Ein Leben nach Scientology“, die mittlerweile schon drei Staffeln umfasst.

Jerry Stiller – Arthur Spooner

Er spielte Carries jähzornigen, schrulligen Vater Arthur, der den Alltag des Paares durcheinander wirbelt. Der 92-jährige Vater von Hollywood-Star Ben Stiller hat sich nach seiner Rolle in “King of Queens“ weitgehend aus dem Showbusiness zurückgezogen. Das lag auch an dem Tod seiner Frau Anne Meara im Jahr 2015. Doch Jerry Stiller kann auf eine schöne Filmkarriere zurückblicken: Neben Serien wie “Seinfeld“ und “King of Queens“, spielte er auch in vielen Filmen seines Sohnes Ben Stiller mit, darunter auch in der “Zoolander“-Reihe. Kevin James schätzt seinen Filmpartner auch nach all den Jahren noch sehr. 2016 postete er auf Twitter “So ein toller Mann – könnte ihn nicht lieber haben“.

Victor Williams – Deacon Palmer

Wenn es mit Carry und Arthur mal wieder zu viel wurde, traf sich Doug mit seinem besten Kumpel Deacon auf ein Bier. Schauspieler Victor Williams machte nach dem großen Erfolg von “King of Queens“ eher klein weiter. Der 48-Jährige spielte unter anderem in den Produktionen “Fringe – Grenzfälle des FBI“ und “Good Wife“ mit.

2017 ergatterte er eine Rolle in Amazons Original-Serie “Sneaky Pete“. 2018 bekam er einen Part in der Comedy-Serie “Happy Together“. Neben seinen Serienrollen ist Williams auch am Broadway im Theater aktiv.

Patton Oswalt – Spence Olchin

Comics und Fantasy-Filme – das mag Dougs Kumpel Spence Olchin am liebsten. Der Nerd gehört zum festen Freundeskreis des Kurierfahrers und ist ihm ein treuer Freund – obwohl er aus seiner Begeisterung gegenüber Dougs Frau Carrie keinen Hehl macht. Schauspieler Patton Oswalt machte sich nach “King of Queens“ als Stand-up-Comedian, Drehbuchautor und Synchronsprecher einen Namen. Unter anderem hörten ihn die Zuschauer von “Ratatouille“ in der Sprechrolle des Rattenkochs Remy.

Für sein Stand-up-Comedy-Special “Patton Oswalt: Talking for Clapping“ erhielt der 50-Jährige 2016 einen Emmy.

Wer Doug und Co. noch einmal in Aktion sehen will: Staffel fünf und sechs von “King of Queens“ sind via Sky Go verfügbar.

(Bilder: Sky, Getty Images, Twitter, Instagram)