Das Kolosseum in Rom wird noch höher

Das Kolosseum in Rom, ein Gigant der Römerzeit. Ab Anfang November wird der Steinkoloss noch größer: Dann können Besucher nämlich die fünfte und höchste Etage in rund 40 Meter Höhe betreten.

Von dort aus durfte das gemeine Volk vor 2000 Jahren den Gladiatorenkämpfen kostenlos zuschauen. Das Kolosseum wurde um 70 vor J.C. vom römischen Kaiser Vespasian errichtet und diente als Austragungsort zumeist höchst grausamer und brutaler Veranstaltungen.

Diese obersten Ränge des Kolosseums waren das letzte Mal vor 40 Jahren für Besucher zugänglich. Seit 2010 wurde an ihnen gearbeitet. Mehr als eine Million Euro soll die Restaurierung gekostet haben.

Sie bieten einen einzigartigen Blick auf das ganze Amphitheater. Und auch die Weite der italienischen Haupstadt zeigt sich durch die offenen Spalten in den obersten Rängen in voller Pracht.

Anfang Oktober eröffnete der italienische Kulturminister Dario Franceschini die restaurierte Aussichtsterrasse. Eine wertvolle Attraktion für die italienische Kulturstadt: Mit etwa 6,4 Millionen Besuchern pro Jahr zählt das Kolosseum zu den meistbesuchten Monumenten Italiens.

#Rome opens #Colosseum‘s top floors to public for first time in decades https://t.co/P5vjiSQJcJ pic.twitter.com/pPIBdUpHPd— A Travel Companion (@aTravelCompanio) 6 octobre 2017