Wissenschaftlich bestätigt: Der einflussreichste Film aller Zeiten ist "Der Zauberer von Oz"

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
“Der Zauberer von Oz” war seinerzeit ein spektakuläres Filmereignis. (Bild: Rex Features)

Kulturforscher der Universität Turin haben in einer Studie die einflussreichsten Filme aller Zeiten ermittelt. Auf Platz eins der Liste steht der Fantasy-Klassiker “Der Zauberer von Oz” aus dem Jahre 1939. Damit sticht der Kinderfilm viele populäre Werke der Kinogeschichte aus. Die Ergebnisse resultieren aus einer neuen Methode, die Relevanz von Filmen zu bewerten.

“Der Zauberer von Oz” (1939) ist der wichtigste Film aller Zeiten, gefolgt vom ersten “Star Wars”-Film (“Krieg der Sterne” von 1977) und Alfred Hitchcocks “Psycho” (1960). Auf dieses Ergebnis kamen jedenfalls der Kulturwissenschaftler Dr. Livio Bioglio und sein Team der Universität von Turin in Norditalien.

Was aber macht einen Film für die Kulturgeschichte überhaupt relevant? Sind es die Bewertungen der Zuschauer oder gar die Einspielergebnisse? Keineswegs, befanden Forscher. Denn Zuschauer könnten durch Werbung und bekannte Schauspieler in die Kinos gelockt werden – ein Beweis für die Qualität eines FIlms sei das jedoch nicht.

Aber auch Rezensionen professioneller Filmkritiker seien letztlich immer subjektiv. Daher wählten Bioglio und sein Team eine andere Methode für die Einschätzung: Sie zählten die Referenzen und Zitate, die in Filmen auf andere Produktionen verwiesen. Somit sind es schließlich die Filmemacher selbst, die die Arbeiten anderer im Nachhinein bedeutsam machen. Sie machen mit der Erwähnung gewisser Inhalte und dem Querverweis auf vergangene Filme die Bedeutung eines Werks aus.

Weniger Referenzen als der Fantasy-Streifen von 1939: “Star Wars” von 1977 (Bild: Rex Features)

Drei Männer sind die wichtigsten Schauspieler der Kinogeschichte

“Wir haben einen Algorithmus entwickelt, der Verweise zwischen Filmen als Erfolgsmaßstab verwendet”, erläutert Bioglio in seiner Studie. Insgesamt wurden 47.000 Filme, unter anderem anhand der Daten der Webseite “IMDb”, ausgewertet. Demnach sei auf den Fantasy-Klassiker “Der Zauberer von Oz” im Laufe der Filmgeschichte beinahe 3.000-mal verwiesen worden. Das macht ihn zum einflussreichsten Film aller Zeiten.

Heute kennen die meisten Menschen vor allem das Lied “Over The Rainbow”, das ursprünglich aus dem Film stammt und unzählige Male gecovert wurde. Auf der Liste der 20 wichtigsten Filme befinden sich übrigens auch zwei deutsche Produktionen: Die beiden Stummfilme Metropolis (1927, auf Platz 6) und Nosferatu (1922, auf Platz 15) wurden besonders oft zitiert.

Laut Bioglio kann auch die Karriere von Regisseuren und Schauspielern bewertet werden, indem ihre Mitarbeit an oft zitierten Filmen betrachtet wird. Demnach sind die Schauspieler Samuel L. Jackson, Clint Eastwood and Tom Cruise die wichtigsten Darsteller der Kinogeschichte. Stanley Kubrick ist als einziger Regisseur mit zwei Filmen in den Top-20 vertreten (“2001: Odyssee im Weltraum”, 1968 und “Dr. Seltsam”, 1964).

Hier ist die Liste der 20 wichtigsten Filme nach Bioglio:

Der Zauberer von Oz (1939)
Krieg der Sterne (1977)
Psycho (1960)
King Kong und die weiße Frau (1933)
2001: Odyssee im Weltraum (1968)
Metropolis (1927)
Citizen Kane (1941)
Die Geburt einer Nation (1915)
Frankenstein (1931)
Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937)
Casablanca (1942)
Dracula (1931)
Der Pate (1972)
Der weiße Hai (1975)
Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (1922)
Der Schwarze Falke (1956)
Cabiria (1914)
Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (1964)
Vom Winde verweht (1939)
Panzerkreuzer Potemkin (1925)