Darum zog sich Michelle Pfeiffer aus Hollywood zurück – und ist nun zurück

Darum zog sich Michelle Pfeiffer aus Hollywood zurück – und ist nun zurück

Schauspielerin Michelle Pfeiffer ist zurück auf der ganz großen Bühne. Nun verriet die mittlerweile 59-Jährige, warum sie Hollywood für einige Jahre den Rücken gekehrt hatte.

Aktuell ist Michelle Pfeiffer in einer Nebenrolle an der Seite von Jennifer Lawrence und Javier Bardem zu sehen: Der Film "mother!", ein verstörender Psychothriller von Darren Aronofsky, wird derzeit auf den 74. Filmfestspielen in Venedig vorgestellt, wo Pfeiffer dem "People"-Magazin erzählte, warum sie vorübergehend von der Bildfläche verschwunden war.

Sehen Sie auch: Die wichtigsten Filme von Darren Aronofsky

"Ich habe die Liebe für das Schauspielern nie verloren und mich am Set immer wie zu Hause gefühlt", sagte Pfeiffer. Sie sei bei der Arbeit eine ausgeglichene Person, erklärte der "Love Field"-Star. Entscheidend sei für sie allerdings gewesen, wo die Dreharbeiten stattgefunden hatten und wie lange sie von zu Hause weg sein musste. Ihr sei es wichtig gewesen, dass alles mit dem Zeitplan ihrer Kinder zu vereinbaren war. "Ich wurde so wählerisch, dass ich nirgends mehr angestellt werden konnte", erklärte sie, warum sie keine Angebote mehr annahm beziehungsweise bekam. "Mit der Zeit bin ich dann einfach der Bildfläche verschwunden", sagt Michelle Pfeiffer.

Mittlerweile sind die Kinder (John Henry, 23 und Claudia Rose, 24) ausgeflogen, erzählte der Hollywood-Star. Sie widme sich daher wieder voll und ganz ihrer großen Leidenschaft, der Schauspielerei.

Seht hier den Trailer zu "mother!":