Ein grausamer Trend: Hochzeitstauben leben gefährlich

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Hochzeitstauben sind hübsch anzusehen, leben aber gefährlich. (Bild: Getty Images)

Des einen Freud ist des anderen Leid, könnte man mit Blick auf Hochzeitstauben sagen. Denn während sich Brautpaare über den gefiederten Hingucker freuen, führt dieser ein stressiges und sogar gefährliches Leben.

Die Hochzeitssaison 2018 ist längst angebrochen und Brautpaare lassen nichts unversucht, um ihren großen Tag zu etwas Besonderem zu machen. Dabei greifen viele Vermählfreudige auf Hochzeitstauben zurück, um sie als optischen Eyecatcher nach der Eheschließung fliegen zu lassen. Was harmlos erscheint, ist allerdings weniger Tierliebe, sondern vielmehr Tierquälerei.

Die Tauben durchleiden absoluten Stress, wie die Tierschutzorganisation PETA auf ihrer Webseite schreibt. Der beginnt schon beim Transport zur Hochzeit: Dafür werden die Tiere von ihrem Partner getrennt und in Boxen verstaut. Eigentlich leben diese Vögel monogam und bewegen sich außer für die Futtersuche kaum von ihrem Partner weg. Umso größer ist für sie der Wille, zu ihm zurückzukehren, was Taubenzüchter ausnutzen, um sie nach der Freilassung bei der Hochzeit zum Schlag zurück zu lotsen.

Tauben werden bei Hochzeiten durch Transportboxen, plötzliches Freilassen, blendendes Licht und Anfassen purem Stress ausgesetzt. (Bild: Getty Images)

Noch mehr Stress entsteht, wenn die gefiederten Tiere dann bei der Öffnung ihrer Transportbox vom plötzlichen Licht geblendet und zusätzlich angefasst werden – etwa für Hochzeitsfotos. Dadurch irritiert kann es dazu führen, dass Tauben orientierungslos umherirren und gegen Oberleitungen und andere Hindernisse fliegen, wie „vier-pfoten.at“ schreibt. Eine weitere Gefahr droht ihnen durch ihr weißes Gefieder, durch das sie eine auffällig leuchtende und damit leichte Beute für Greifvögel werden. Die Vögel mit hellem Federkleid werden laut „peta.de“ extra gezüchtet, wobei andere Fähigkeiten – wie der Orientierungssinn – abnehmen. So finden viele Tiere oftmals gar nicht mehr zu ihrem Taubenschlag und somit zum Partner zurück.

Wer also 2018 ein Symbol für Frieden und Treue, wofür Tauben eigentlich stehen, steigen lassen möchte, der kann statt auf Tiere doch vielleicht auf weiße Luftballons setzen.