Darum empfindet Jennifer Hudson den Schuhwurf eines Mitmusikers als Kompliment

Jennifer Hudson ist derzeit als Jurorin und Coach bei „The Voice“ zu sehen. (Bild: AP Photo)

Bei einem Konzert der Sängerin Jennifer Hudson in Boston kam es auf der Bühne zu einem kleinen Zwischenfall. Mitten in einem Song warf ein Mitmusiker einen Schuh nach der Sängerin. Doch die reagierte ganz entspannt. Die Geste fasste sie als Kompliment auf. Der Hintergrund ist skurril.

So etwas erleben Musiker auch nicht alle Tage: Jennifer Hudson stellte bei einem Konzert in der US-Metropole Boston gerade ihre Stimmgewalt unter Beweis, als einer ihrer Musiker seinen Schuh auszog und nach der Sängerin warf. Und das, als sie gerade mitten im Song „And I Am Telling You I‘m Not Going“ aus dem Film „Dreamgirls“ steckte, in dem sie eine der Hauptrollen spielte.

Doch Hudson reagierte auf den Schuhwurf ganz entspannt – sie lächelte und fuhr sich durchs Haar. Auch das Publikum empfand die Geste als lustig. Hudson gewann schnell wieder die Fassung und sagte: „Ich muss doch meinen Job machen und den Song zu Ende singen!“ Auf ihrem Instagram-Account postete die Sängerin später die Szene.

Der Mitmusiker warf den Schuh, kurz nachdem die Sängerin einen hohen Ton lange hielt. Und er tat es aus Anerkennung für diese grandiose Gesangsleistung. Aber woher wussten Hudson und Teile des Publikums, dass der Schuhwurf als Kompliment gemeint war?

Einige Tage zuvor hatte Hudson bei ihrem Job als Jurorin der Talent-Show „The Voice“ einen Schuh nach einem Kandidaten geworfen. Genauer gesagt: den Schuh ihrer Mit-Jurorin und Sitznachbarin Miley Cyrus. Besagter Kandidat hatte mit seiner Interpretation des Otis-Redding-Klassikers „Try A Little Tenderness“ derart überzeugt, dass die Jury komplett aus dem Häuschen war.

Hudson wusste offenbar nicht, wie sie ihrer Begeisterung Ausdruck verleihen sollte, griff kurzerhand nach dem silbernen Schuh von Miley Cyrus, und warf ihn nach dem Kandidaten. Hudsons Musiker in Boston griff die Geste auf und wiederholte sie einfach.

In der Late-Night-Show von Seth Meyers erklärte die Sängerin wenige Tage später den Schuh-Vorfall so: „Es ist ein Kompliment, bei JHUD Productions ist das ein Kompliment“, sagte die Sängerin über die Arbeitsweise in ihrem Unternehmen. „Wenn du mich so bewegst, dass ich meinen Schuh ausziehe und nach ihm werfe, dann hast du etwas Großartiges geleistet. Es ist gleichzusetzen mit Standing Ovations.“