Fritsch: „Profil der 2. Liga schärfen“

Fritsch: „Profil der 2. Liga schärfen“
Fritsch: „Profil der 2. Liga schärfen“

Präsident Rüdiger Fritsch von Darmstadt 98 fordert zur Steigerung der Attraktivität eine stetige Weiterentwicklung des Markenkerns der 2. Bundesliga.

„Tradition ist ein Teil davon, darf aber natürlich nicht der einzige sein. Wir müssen uns immer wieder Gedanken machen, wie wir das Profil der 2. Liga schärfen können“, sagte der 61-Jährige im kicker.

Er sehe die 2. Liga für "Ausbildung und Entwicklung künftiger Top-Spieler prädestiniert", führte das Präsidiumsmitglied der Deutschen Fußball Liga (DFL) aus: "Der DFL-Fördertopf für Einsatz und Ausbildung von U-23-Spielern ist definitiv eine gute Sache. Diese Säule des Verteilermodells der Medienerlöse nach 2025 nochmals zu stärken, könnte ein Ansatz sein."

Außerdem sehe er die Klubs in der Pflicht, „Initiative zu zeigen, auch außerhalb des reinen Sports“, betonte er: „Vereine sollten immer auch bemüht sein, gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen.“

Darmstadt sei der erste deutsche Profiklub mit einer Mannschaft für intellektuell beeinträchtigte Personen. Dies führe „ganz nebenbei zu einer positiven überregionalen Wahrnehmung ? gerade weil es kein Mittel zum Zweck ist“, so Fritsch.

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.