Darmstadt erobert die Tabellenspitze

SID
Darmstadt erobert die Tabellenspitze

Absteiger SV Darmstadt hat zumindest für ein paar Stunden die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Trainer Torsten Frings setzte sich im Spitzenspiel der dritten Runde verdient 3:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli durch und blieb somit auch im dritten Meisterschaftsspiel ungeschlagen. Die Gäste aus Hamburg, die ebenso wie Darmstadt in der ersten Pokalrunde gescheitert waren, kassierten nach einem Sieg und einem Remis ihre erste Niederlage in der Liga.
Weltmeister Kevin Großkreutz (9.) mit seinem ersten Saisontreffer für die Lilien und Rückkehrer Tobias Kempe (49., Foulelfmeter) brachten die Gastgeber scheinbar klar in Führung. Pauli-Stürmer Sami Allagui scheiterte dann in der 68. Minute mit einem Handelfmeter an SV-Torwart Daniel Heuer Fernandes. Der gebürtige Darmstädter Yannick Stark (82.) beseitigte eine Minute nach seiner Einwechslung die letzten Zweifel.
"Ich habe nur meine Arbeit erledigt und freue mich, dass die Mannschaft den Erfolg hat", sagte Torschütze Großkreutz bescheiden nach dem Match bei Sky.
Vor 17.400 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor hatte Großkreutz bereits in der neunten Minute eine gute Ablage von Artur Sobiech zur frühen Führung genutzt. Nach dem erfolgreichen Zusammenspiel der beiden Neuzugänge beherrschten die Lilien Ball und Gegner und verpassten unter anderem durch Wilson Kamavuaka, der am starken Pauli-Torwart Robin Himmelmann scheiterte, den frühen zweiten Treffer.
Auch nach der Pause dominierten die Hausherren das Geschehen und sahen nach dem 2:0 bereits wie der sichere Sieger aus. Nachdem der ehemalige Herthaner Allagui den ohnehin fragwürdigen Strafstoß nicht verwandeln konnte, war der Widerstand von St. Pauli endgültig gebrochen.