Darauf sollten Sie beim Kauf eines Brautkleids im Internet achten

Wer online nach einem Brautkleid sucht, sollte einiges beachten. (Bild: AP Photo)

Die Hochzeit, so heißt es, ist der schönste Tag des Lebens. Für diesen Anlass kommt natürlich nur das perfekte Outfit infrage. Doch vor dem Kauf des Brautkleids sollten einige Dinge beachtet werden.

Lange Zeit war es üblich, einen Termin in einem Laden für Brautmode zu vereinbaren und dort mit Familienmitgliedern oder den besten Freundinnen stundenlang nach dem Traumkleid zu suchen. Natürlich wird dann fleißig anprobiert, sich im Spiegel betrachtet und nach den eigenen Maßen abgesteckt. Mittlerweile bieten aber auch immer mehr Onlineshops Hochzeitskleider von diversen Labels an. Gegenüber der „Cosmopolitan“ gab Megan Ziems, die den Webstore „Grace loves Lace“ für Brautkleider betreibt, nun Tipps, die beim Onlinekauf beachtet werden sollten.

Aufgrund von bearbeiteten Fotos oder einer speziellen Belichtung ist es auf dem heimischen Computer oft schwer zu erkennen, ob das Kleid durchsichtig oder nicht ist – genau das dürfte aber der Trägerin wichtig sein. Deswegen sollte man in der Beschreibung nach entsprechenden Hinweisen suchen. Der Begriff „komplett gefüttert“ etwa deutet darauf hin, dass das Kleid aufgrund mehrerer Lagen nicht transparent ist – bei „zum Teil gefüttert“ könnte das anders sein.

Außerdem finden sich in der Beschreibung wichtige Informationen zur Passform. Ein Stretch-Material ist die wohl beste Voraussetzung für einen guten Sitz. Bei unbiegsamen Materialien könnte es hingegen schwierig werden.

Damit nach der Lieferung keine bösen Überraschungen auftauchen, sollte sich Frau übrigens zuerst selbst abmessen. Anleitungen dazu gibt es unter anderem bei YouTube. Denn Ungeübte können dabei tatsächlich einiges falsch machen.

Social Media kann ebenso hilfreich sein – etwa, um Passform und Sitz an verschiedenen Frauen und Figuren zu sehen. Immer mehr Webshops bieten übrigens virtuelle Hilfe via Chat an. Darauf sollte in jedem Fall zurückgegriffen werden – auch, wenn man seine Größe und seinen Geschmack kennt, wissen Stylisten meist mehr über die betreffenden Kleider und können beraten.

Wenn Sie nun Ihr Traumkleid gefunden haben, sollten Sie es rechtzeitig bestellen. Nur weil Sie auf den „Kaufen“-Button geklickt haben, heißt das nicht, dass die Robe in wenigen Tagen bei Ihnen ist. Bei maßgeschneiderten Modellen kann es sogar Monate dauern – rechnen Sie zudem Verzögerungen mit ein.

Erschrecken Sie außerdem nicht vor dem endgültigen Preis. Lieferung, Steuern und zusätzliche Schneidereien können zu Extrakosten führen und auch die sollten Sie bei der Bestellung nicht vergessen.
Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im  Video: Tiefe Blicke: Serena Williams heiratet in mutigem Kleid