"Dann hast du die perfekte Achse für die nächsten Jahre"

·Lesedauer: 3 Min.
"Dann hast du die perfekte Achse für die nächsten Jahre"
"Dann hast du die perfekte Achse für die nächsten Jahre"

Hallo Fußball-Freunde,

das 0:7 des VfL Bochum beim FC Bayern war natürlich eine Lehrstunde für den Aufsteiger.

Ich mag es mal so sagen: Das musst du besser verteidigen. Wenn du mit acht Spielern in der Bayern-Hälfte bist und dann mit einem langen Ball so ausgehebelt wirst, dann ist das schon auch ein Stück Naivität. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bei den Bayern läuft es momentan aber auch nicht nur auf dem Platz: Jetzt mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka zu verlängern, damit setzt Bayern ein wichtiges Zeichen für Europa. Du musst ja auch nicht immer gleich 80 Millionen ausgeben.

Es spricht auch nichts dagegen, nun mit Manuel Neuer und Thomas Müller vorzeitig zu verlängern, Robert Lewandowski sowieso - dann hast du die perfekte Achse für die nächsten Jahre.

Ganz anders gestaltet sich dagegen die Situation bei RB Leipzig und dessen Trainer Jesse Marsch nach dem Unentschieden gegen den 1. FC Köln: Für die Ansprüche der Leipziger ist das 1:1 jedenfalls zu wenig.

Stefan Effenberg sorgt sich um RB Lepzig

Aber wenn man aus so einem Spiel kommt wie gegen Manchester City (3:6 in der Champions League, Anm. d. Red.), dann musst du damit vielleicht doch zufrieden sein.

Dennoch: Sie haben in den letzten vier Pflichtspielen zwölf Stück bekommen, Bayern zum Vergleich nur eins.

Da muss man die Philosophie vielleicht ein bisschen umschreiben: Wenn ich in so einer Phase bin, dann gilt es, die Stabilität wiederherzustellen. Die Qualität dazu haben die Leipziger - aber es kann ein ungemütlicher Herbst werden.

Trainer Jesse Marsch sagt: „In der Breite haben wir extrem hohe Qualität.“ Und RB-Boss Oliver Mintzlaff meint: „Wir haben uns verstärkt aus dem obersten Regal.“ Daran musst du dich dann aber auch messen lassen.

Um den eigenen Ansprüchen im Titelkampf gerecht zu werden, musst du sofort funktionieren - diese Zeit hast du aber nicht. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Und Marsch weiß sicherlich auch: „Wenn du nicht bald die Punkte holst, dann wird die Kritik lauter.“

Richtig Spaß macht Köln um Trainer Steffen Baumgart und Anthony Modeste. Dessen Tränen nach seinem Tor (seinem verstorbenen Vater gewidmet, Anm. d. Red.) waren emotional und total menschlich.

Viele Dinge passen da zusammen, deshalb spielen sie auch einen attraktiven Fußball. Ich glaube, Modeste spürt auch das große Vertrauen des Trainers. Steffen Baumgart, das ist halt so ein kleiner Mini-Klopp, er lebt den Fußball und nimmt sie alle mit.

Baumgart und seine Arbeit beim 1. FC Köln

Es ist mittlerweile eine Euphorie in Köln - die letzten zwei Jahre konntest du dir den Fußball da nicht anschauen, aber jetzt gibt es da einen Plan, so wie der Baumgart auch an der Linie arbeitet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Ein Wort noch zum vieldiskutierten VAR vor der Kölner Führung und die vielen Unterbrechungen durch den Videobeweis grundsätzlich: Der VAR macht den Fußball nicht kaputt, sondern gerechter.

Nicht zu 100 Prozent, aber wir arbeiten daran. Insofern kann ich die Aussage von Lukas Podolski, der VAR würde den Fußball kaputt machen, nicht nachvollziehen.

Bis bald

Euer Stefan Effenberg

Stefan Effenberg hat 2001 mit dem FC Bayern die Champions League gewonnen. Mit den Bayern und Borussia Mönchengladbach wurde er zudem mehrmals Deutscher Meister und Pokalsieger. Seit Sommer 2018 bildet der 52-Jährige mit Marcel Reif und Mario Basler das feste Experten-Team des STAHLWERK Doppelpass.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.