Dank Duvnjak! THW schlägt zurück

·Lesedauer: 1 Min.
Dank Duvnjak! THW schlägt zurück
Dank Duvnjak! THW schlägt zurück

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat sich nach drei sieglosen Pflichtspielen in Folge zurückgemeldet und in der Champions League einen Sieg eingefahren.

Drei Tage nach der Pleite gegen den Bundesliga-Tabellenführer SC Magdeburg (27:29) setzte sich die Mannschaft von Trainer Filip Jicha beim nordmazedonischen Meister Vardar Skopje dank einer starken zweiten Hälfte mit 29:26 (10:13) durch. (SERVICE: Die Tabellen der Handball-CL)

Kiel steht nach sechs Spielen mit neun Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. (NEWS: Alles zur Handball-CL)

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der sich keine Mannschaft absetzen konnte, mussten die Kieler kurz vor der Halbzeit doch noch abreißen lassen und gingen mit einem drei Tore Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Durchgang übernahmen die Zebras die Kontrolle und drehten auch dank ihres Kapitäns Domagoj Duvnjak (sieben Treffer) die Partie.

Am Donnerstag spielt die noch sieglose SG Flensburg-Handewitt ab 20.45 Uhr gegen den ukrainischen Meister HC Motor Saporoschje. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der Handball-CL)

Die beiden besten Mannschaften jeder Achtergruppe qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Teams auf den Plätzen drei bis sechs müssen in die Play-offs.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.