Dank Blitzstart: Chelsea siegt in Brighton

Dank Blitzstart: Chelsea siegt in Brighton

Mit einem Blitzstart hat der englische Fußball-Meister FC Chelsea seine Torflaute überwunden. Zwei frühe Treffer bescherten dem Team um Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Premier League einen 4:0 (2:0)-Sieg bei Brighton and Hove Albion und vorerst den Sprung auf den dritten Platz. In den vier Pflichtspielen zuvor hatten die Londoner - abgesehen vom Elfmeterschießen im FA-Cup - nur ein Tor erzielt.  
Schon nach sechs Minuten stand es 2:0 für die Blues. Zunächst hatte Eden Hazard getroffen (3.), dann war er an einer Traumkombination beteiligt: Per Hacke spielte der Belgier den Ball zu seinem Landsmann Michy Batshuayi, der ihn auf dieselbe Weise Willian in den Lauf legte. Der Brasilianer, der den Angriff eingeleitet hatte, vollendete ihn auch (6.). Für die Entscheidung sorgten vor 30.600 Zuschauern Hazard mit einem Solo (77.) und Victor Moses (89.).
Nach dem frühen Doppelschlag hatte Chelsea mehrmals die Chance zu erhöhen, ging mit seinen Großchancen aber leichtfertig um. Willian traf den Pfosten (59.). Auf der Gegenseite hatten Rüdiger und Co. Glück, dass die Gastgeber ihre Möglichkeiten nicht zum Anschlusstreffer nutzten.