Dank Bellingham! BVB besteht im Hexenkessel

·Lesedauer: 2 Min.

Borussia Dortmund startet erfolgreich in die Champions League. Bei Besiktas Istanbul avanciert Jude Bellingham zum Matchwinner.

Jude Bellingham avancierte gegen Besiktas zu Dortmunds Matchwinner. (Bild: Getty Images)
Jude Bellingham avancierte gegen Besiktas zu Dortmunds Matchwinner. (Bild: Getty Images)

Plötzlich verstummte der Hexenkessel von Besiktas! Jude Bellingham hat Borussia Dortmund mit seinem Treffer den Weg zum 2:1 (2:0)-Auftaktsieg in der Champions League beim türkischen Double-Sieger geebnet.

Der 18-Jährige nutzte in der 20. Minute die erste Dortmunder Chance zur Führung. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bereitete Bellingham den zweiten BVB-Treffer durch Erling Haaland (45.+3) vor. 

Kurz vor Schluss verpasste der eingewechselte Ansgar Knauff zunächst die Entscheidung, er traf nur die Latte (90.+2). Francisco Montero sorgte daher mit seinem Treffer nochmals für Spannung (90.+4), doch der BVB brachte den Vorsprung über die Zeit.

Bellingham schreibt mit BVB-Tor Geschichte

Vor ohrenbetäubender Geräuschkulisse im zur Hälfte gefüllten Vodafone-Park in Istanbul hatte die Mannschaft von Marco Rose zunächst große Probleme. Besiktas dominierte - angepeitscht von den eigenen Fans - das Geschehen. Der Ex-Dortmunder Michy Batshuayi, der 2018 ein halbes Jahr für den BVB spielte, zwang Gregor Kobel zu einer Glanzparade (6.).

Die Dortmunder, die in ihrem neuen CL-Trikot ohne Logo auftraten, agierte in der Anfangsphase in ihren Umschaltaktionen zu unpräzise. Der erste geordnete Angriff führte dann aber gleich zum Erfolg: Ein öffnender Ball von Mo Dahoud landete bei Thomas Meunier, der direkt in die Mitte weiterleitete. Dort nahm Bellingham den Ball mit der Brust an und verwandelte mit dem rechten Fuß aus spitzem Winkel (20.).

BVB vs. FCB: Zorc äußert sich zum Zoff mit Bayern

Der Treffer war für die Fans auf den Rängen ein Stimmungskiller – und obendrein ein historischer. Mit 18 Jahren und 78 Tagen ist der englische Nationalspieler laut Opta-Daten der jüngste Spieler, der in zwei Champions-League-Partien nacheinander traf. Diesen Rekord hatte bislang PSG-Star Kylian Mbappé inne. Der Franzose war im März 2017 allerdings sieben Tage älter.

Die Schwarz-Gelben übernahmen mit der Führung im Rücken das Kommando. Haaland jagte den Ball aus kurzer Distanz drüber (27.), nur eine Minute später hatte Marco Reus den zweiten Dortmunder Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber an Keeper Ersin Destanoglu. Kurz vor dem Seitenwechsel war Torjäger Haaland nach einem Einwurf und einem Querpass von Haaland (45.+3) zur Stelle.

Startelfrückkehrer Hummels vorzeitig ausgewechselt

Nach der Pause setzte Dortmund durch die Hereinnahme von Axel Witsel für Julian Brandt etwas mehr auf Kontrolle. Besiktas stemmte sich gegen die drohende Niederlage, doch die BVB-Defensive ließ kaum etwas zu

Abwehrchef Mats Hummels, der nach Patellasehnenproblemen erstmals in dieser Saison in der Startelf stand, wurde in der 70. Minute ausgewechselt. 

VIDEO: Trikot-Wirbel beim BVB: Mario Basler zählt Michael Zorc und Watzke an

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.