Daniela Katzenberger: Warum ihr eine Typveränderung so schwerfällt

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Platinblond bis zur Kopfhaut: Einen dunklen Haaransatz findet Daniela Katzenberger „ungepflegt“. (Bild: Getty Images)

An ihr ist fast alles ein Markenzeichen: Ihr pfälzischer Dialekt, ihre Kurven, ihr schräger Humor, ihr Make-up. Und auch ihr wasserstoffblondes Haar ist kaum wegzudenken. Doch Daniela Katzenberger kann sich durchaus einen Wandel vorstellen – unter einer Bedingung!

Bei der Remus Lifestyle Night auf Mallorca verriet Daniela Katzenberger, warum sie Veränderungen an ihrem Äußeren nur mit größter Vorsicht vornimmt – speziell, wenn es um ihre Haare geht: „Man muss schon aufpassen, welche Haar-Experimente man macht. Vor allem wenn es an das Markenzeichen geht, wenn es beruflich schaden könnte“, sagte die Blondine gegenüber “Bunte.de”.

Daniela Katzenberger: Ultimatum für zweites Kind

Immer wieder wird die 31-Jährige von Fans ermutigt, doch mal eine andere Haarfarbe auszuprobieren. Und das habe sie zum Teil auch schon versucht. In den vergangenen Wochen hat sich Katzenberger einen dunklen Haaransatz wachsen lassen. Das Ergebnis war allerdings nicht ihr Fall: „Es sah einfach schlimm aus. Ich konnte das nicht ertragen, dass ich da braune Haare auf einmal hatte. Das fühlte sich so ungepflegt an.“


Die gebürtige Ludwigshafenerin ist von Natur aus dunkelhaarig, wie man auf einigen ihrer aktuellen Instagram-Fotos erkennen kann. In den vergangenen Wochen ließ die „Katze“ also ihren Haaransatz durchschimmern und färbte nicht so streng nach wie sonst. Doch dieser Look war nicht ihr Ding. Ihr Ehemann Lucas Cordalis: „Was ich mir die letzten Wochen angehört habe, als sie einen Ansatz hatte… Das möchte ich niemandem zumuten.“

Katzenberger: So schummelt sich Daniela schlankere Beine

Sollte sie in Zukunft dennoch ein weiteres Haar-Experiment wagen, dann unter einer Bedingung: es dürfe „kein Zurück mehr geben“. Denn zu viel will Katzenberger nicht an ihrer Mähne herummanipulieren. „Irgendwann hat man eine Glatze und keine Haare mehr“, fürchtet der Reality-Star. Lucas Cordalis sieht das etwas entspannter: „Ich würde meine Frau lieben, egal ob sie schwarze oder blonde Haare hat.“