Daniela Katzenberger: Diät und Workouts für ihren Traum

Immer schön stemmen: Reality-Star Daniela Katzenberger (35) setzt auf Gewichte, um gesund durchs Leben zu gehen. Schließlich hat sie noch ein besonderes Ziel.

Keine feste Nahrung am Abend

Die Wahl-Malloquinerin bereitet sich auf den Sommer vor und möchte der Welt und ihren 2 Millionen Follower*innen ihren sportlichen Körper zeigen. Dafür schwitzt sie jetzt mehrmals die Woche im Fitness-Studio und stemmt fleißig Gewichte, denn das soll viel für die Muskulatur bringen. Auch in Sachen Ernährung gibt sich die gebürtige Ludwigshafenerin disziplinierter als früher, abends gibt es keine feste Nahrung mehr. "Ansonsten fresse ich nicht mehr so viel S***dreck wie früher", lachte die Mutter der sechsjährigen Sophia in ihrer Instagram-Story. Es sei jetzt aber nicht so, dass sie sich alles verbieten würde - wenn sie Lust auf etwas Kalorienreicheres habe, gibt sie dem auch ab und zu nach. Allerdings sei klar - nicht jeden Tag und nicht ohne Ende.

Daniela Katzenberger möchte in den 'Playboy'

Der regelmäßige Gang ins Fitnessstudio hat auch einen Grund. Die Katze möchte sich der Welt in Fotos von der besten Seite präsentieren und so die Aufmerksamkeit der 'Playboy'-Redaktion auf sich ziehen. "Irgendwann, wenn ich 40 bin, will ich in den 'Playboy' – das rundet das Ganze schön ab!", befand Daniela Katzenberger in ihrem gemeinsamen Podcast mit Gatten Lucas Cordalis (54), 'Katze & Cordalis'. Ihre Tochter wäre dann 12, also schon im Teenager-Alter. "Das wird richtig schön peinlich", freute sich ihre Mama diebisch. Ebenso könnte sie sich vorstellen, dass sie eine gute Figur bei Madame Tussauds abgeben würde: "Silikon kann jeder, ich brauche Wachs!" Da ist es also kein Wunder, dass Daniela Katzenberger nun ständig die Gewichte stimmt und abends auf die Nudeln verzichtet, denn sie will ja schließlich eine gute Vorlage bieten.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.