Daniel Bryan schöpft Hoffnung auf WWE-Comeback

Martin Hoffmann
Brie Bella und Daniel Bryan sind seit 2014 verheiratet

Naht die Wende im Verletzungsfall Daniel Bryan? Oder handelt es sich um einen Wunschtraum?

Brie Bella, Ehefrau des 2016 unter Tränen zurückgetretenen Wrestling-Stars, macht den Fans Hoffnung, ihn doch wieder aktiv im WWE-Ring sehen zu können.

"Ich glaube, WWE prüft das. Und das ist auch der Grund, warum er sich in letzter Zeit oft zu Wort meldet", sagte die 34-Jährige in einem Podcast mit einem Podcast mit der früheren WWE-Ringsprecherin Lilian Garcia.


Daniel Bryan will zurück in den Ring

Bryan stand seit April 2015 wegen der Folgeschäden diverser Gehirnerschütterungen nicht mehr im WWE-Ring.

Nachdem er lange um die ärztliche Freigabe der Promotion kämpfte, verkündete er im Februar 2016 seinen Rücktritt und nahm stattdessen eine passive Rolle als Show-General-Manager der TV-Sendung SmackDown Live an.

Inzwischen hat er jedoch vielfach klargemacht, dass er seine Meinung wieder geändert hat und zurück in den Ring will - unter anderem in einem Gespräch mit SPORT1 bei WrestleMania 33 in Orlando in diesem Jahr.


Ehefrau Brie unterstützt ihn und hat das Gefühl, dass er sein Ziel erreichen kann: "Er bereist das ganze Land und fragt alle möglichen Ärzte. Und die Ärzte erzählen ihm, dass er wrestlen könne, dass sie nicht sehen, wo das Problem liege."

WWE-Arzt erteilt Freigabe nicht

Die ermutigenden Signale, von denen Bella berichtet, ändern zunächst aber nichts an der Grundkonstellation.

Der zuständige Arzt von WWE, Dr. Joseph Maroon, verweigert die Freigabe. Schon vor Bryans Rücktritt hatten die Gutachten anderer Mediziner, nichts an dessen Haltung geändert.

Das Thema ist sensibel, auch wegen der Aufsehen erregenden Kopfverletzungsserie in anderen Sportarten mit ihren teils tödlichen Folgen, vor allem in der NFL.

"Beim Gehirnerschütterungs-Thema liegt viel im Auge des Betrachters, viel mehr als bei allen anderen medizinischen Themen", sagte Bryan im Frühjahr zu SPORT1: "Die Meinung der Leute ist unterschiedlich, so ist es eben."

Bryans WWE-Vertrag läuft noch bis 2018. Er hat angekündigt, dass er seine aktive Karriere danach notfalls in anderen Ligen fortsetzen würde, sollte WWE hart bleiben.