Daldrup & Söhne AG verkauft verbliebene Anteile an der Geysir Europe inklusive der Geothermiekraftwerke an IKAV-Gruppe

Daldrup & Söhne AG / Schlagwort(e): Verkauf/Vorläufiges Ergebnis
Daldrup & Söhne AG verkauft verbliebene Anteile an der Geysir Europe inklusive der Geothermiekraftwerke an IKAV-Gruppe

13.01.2020 / 21:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation
gemäß Artikel 17 MAR

 

Daldrup & Söhne AG verkauft verbliebene Anteile an der Geysir Europe inklusive der Geothermiekraftwerke an IKAV-Gruppe

Grünwald / Ascheberg, 13. Januar 2020 - Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572) hat heute mit der IKAV Invest S.à.r.l., Luxembourg einen Vertrag über den Verkauf der verbliebenen Anteile (48,944 %) an der Geysir Europe GmbH geschlossen. Die Vereinbarung schließt den Verkauf der Kraftwerke Taufkirchen und Landau ein.

Zunächst fließen der Verkäuferin aus diesem Vertrag eine Kaufpreiszahlung von EUR 1,0 Mio. zu. Zusätzliche Zahlungen sind an das Erreichen definierter Produktivitätsgrößen der beiden Kraftwerke in der Zukunft gebunden. Weitere Forderungen der Daldrup & Söhne-Gesellschaften gegenüber den verkauften Gesellschaften werden im Laufe der kommenden Jahre abgegolten. Der wirtschaftliche Übergang der Anteile erfolgt mit Wirkung zum 31.12.2019.

In diesem Zusammenhang werden aus heutiger Sicht - vorbehaltlich der in Kürze beginnenden Prüfung durch die beauftragten Wirtschaftsprüfer - bereits im Jahres- und Konzernabschluss der Daldrup & Söhne AG für das Geschäftsjahr 2019 Wertkorrekturen auf Ausleihungen und erbrachte Leistungen für die veräußerten Gesellschaften in Höhe von rund EUR 15 Mio. vorgenommen werden müssen.

Auf Basis der zu Ende November 2019 vorliegenden vorläufigen Ergebnisse wird die Daldrup & Söhne AG aus heutiger Sicht ein negatives EBIT-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 von rund EUR 14 Mio. nach planmäßigen Abschreibungen von rund EUR 2,2 Mio. bei einer Gesamtleistung von rund 38 Mio. Euro ausweisen. Das seinerzeit prognostizierte operative Ergebnis der AG wird damit erreicht (2019: EBIT voraussichtlich rund EUR 1 Mio.), aufgrund vorgenannter Wertkorrekturen jedoch über Alles betrachtet deutlich verfehlt.

Am 12. Juli 2019 hatte die IKAV bereits 48,9 Prozent der Anteile an der Geysir Europe GmbH und 1,0 Prozent an der geox GmbH erworben (s. Corporate News vom 19. Juli 2019). Die Projektgesellschaft Geothermie Neuried GmbH & Co. KG verbleibt zwecks Weiterentwicklung im Daldrup-Konzern.

Mit dem Verkauf ist ein wesentlicher Schritt zur Entschuldung des Daldrup-Konzerns in Höhe von rund EUR 42 Mio. im Rahmen der angestrebten Entkonsolidierung der Geysir-Aktivitäten vollzogen. Als Folge der Entkonsolidierung wird der Konsolidierungskreis des Konzerns Daldrup & Söhne AG bereits für das Geschäftsjahr 2019 deutlich verschlankt sein. Der Ende Mai 2019 veröffentlichten Prognose für das Konzernergebnis 2019 stehen zum Bilanzstichtag 31.12.2019 keine vergleichbaren Strukturen und kein vergleichbarer Konsolidierungskreis mehr gegenüber.

Mitgeteilt durch Stephan Temming, CFO




Kontakt:
Daldrup & Söhne AG
Falk v. Kriegsheim
IR Manager
Fon +49 (0)2593-9593-29
ir@daldrup.eu
www.daldrup.eu

Bajuwarenring 17a
82041 Oberhaching

13.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Daldrup & Söhne AG
Bajuwarenring 17a
82041 Oberhaching
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 / 45 24 37 920
Fax: -
E-Mail: info@daldrup.eu, ir@daldrup.eu
Internet: www.daldrup.eu
ISIN: DE0007830572
WKN: 783057
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 952617


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this