Dalai Lama: Flüchtlinge sollen zurückkehren

Der Dalai Lama hat im Teatro Massimo im sizilianischen Palermo die Hilfsbereitschaft Siziliens gegenüber den Flüchtlingen gelobt. Außerdem sagte er, die Flüchtlinge sollten auf lange Sicht gesehen zurückkehren und am Wiederaufbau ihrer Heimatländer mitwirken.

Der Dalai Lama sagte: “Ich glaube, letztendlich sollten die Leute mehr Verantwortung für ihre Heimatländer übernehmen und dort beim Wiederaufbau mithelfen.”

Das geistliche Oberhaupt der tibetische Buddhisten hatte zuvor bereits gesagt, es seien mittlerweile zuviele Flüchtlinge in Europa. Deutschland zum Beispiel könne kein arabisches Land werden.

Zu Beginn seiner Rede im Teatro Massimo erklärte der Dalai Lama: “Wir alle streben nach Glück. Friede und Glück hängen von unserer mentalen Haltung ab. Mitgefühl ist eine Quelle für den Seelenfrieden. Wut und Ärger zerstören den Frieden. Wir als Menschen können mit Warmherzigkeit anderen Menschen gegenübertreten, auf der Basis von Intelligenz können wir andere miteinbeziehen, einfach nur deshalb weil sie auch Menschen sind wie wir. Wir können mit mehr Bildung auch mehr Mitgefühl kultivieren.”

What we need today are universal values based not on faith but on scientific findings, common experience and common sense.— Dalai Lama (@DalaiLama) 16 septembre 2017

Religious people pray for peace, but prayer alone is not enough, what will bring peace in the world is people cultivating peace of mind.— Dalai Lama (@DalaiLama) 8 septembre 2017

Using harsh words reflects narrow-mindedness—to be happy and joyful we need friends. Friendship is based on trust and treating others kindly— Dalai Lama (@DalaiLama) 1 septembre 2017