Die mit dem Wolf tanzt: Daisy Ridleys cooles Fotoshooting für die "Vogue"

Daisy Ridley sieht auf dem Cover der Vogue feurig aus. (Bild: Mario Testino for Vogue Magazine)

Es ist vollkommen logisch, dass eine Star Wars-Schrottsammlerin, mit der die Macht ist, sich wohl fühlt, wenn sie von Wölfen umringt ist. Aber Wölfe neben schicker Kleidung auf den Seiten der “Vogue”? Nicht wirklich. Bis Daisy Ridley kam. Jetzt macht das alles Sinn.

Ridley könnte das bisher mutigste Cover-Girl der “Vogue” sein. Die Schauspielerin, die im kommenden “Star Wars”-Film „Die letzten Jedi“ als Rey zu sehen sein wird, ist auf der November-Ausgabe abgebildet. Auf dem Cover posiert sie mit Blick geradeaus direkt in die Kamera. Auf dem Foto trägt sie einen Ohrring und ein mit Glitzersteinen verziertes Lederkleid (beides Saint Laurent by Anthony Vaccarello). Ihr Haar ist zerzaust, als hätte sie gerade einen harten Kampf mit dem Lichtschwert hinter sich. Ihr „offenes Gesicht“, wie sie es beschreibt, ist geschmückt mit Sommersprossen und ihr Augen-Make-up ist ein bisschen verschmiert.

Der Ausdruck auf ihrem Gesicht ist kompromisslos. Es passt dazu, wie sie sich im Artikel selbst beschreibt. „Ich war ein kleiner Wildfang“, erzählte Ridley der “Vogue”. „Laut. Oft sehr frech. Unglaublich viel Energie. Ich erinnere mich, wie ich fragte: ,War ich schüchtern?’ Und meine Mama lachte hysterisch. Sie sagte, ich lief immer in ein Zimmer und rief ‚Halloooo!‘“

Sie wählte die Kleidung für das Shooting selbst und wir sind beeindruckt. Auf einem anderen Foto für die “Vogue” trägt Ridley ein silber-metallic Haute Couture Kleid von Valentino mit Fransen, während sie über ein Gerüst läuft.

Ridley hoch in der Luft. (Bild: Mario Testino for Vogue Magazine)

Aber auf dem Foto, über das alle – inklusive uns – reden , trägt Ridley einen Look, der für eine Schrottsammlerin ziemlich modisch ist: ein mehrfarbiges metallisch-farbenes JW Anderson Oberteil, eine Scout Original Patchwork Cargohose, eine G1 Jacke (um die Hüfte gebunden), Acne Studios Sonenbrille und kniehohe Kampf-Stiefel von Valentino Garavani. Ihre Extra-Accessoires? Auf beiden Seiten neben ihr laufen Wölfe. Und sie scheint völlig entspannt.

Das einzige Wort, um dieses Foto zu beschreiben ist: knallhart – sehr viel natürlicher als Oprah, die mit einem Löwen oder Miley Cyrus, die mit ihrem Schweinchen posierte.

Knallhart: Ridley mit den Wölfen. (Bild: Mario Testino for Vogue Magazine)

Sie ist allerdings von ihrem Stilgefühl nicht ganz so sehr beeindruckt wie wir. Ridley trug beim Treffen mit Gaby Wood von der “Vogue” ein „schwarzes dreiviertel-langes Kleid, das sie schnell bei & Other Stories gekauft hatte, weiße Converse Schuhe, das Haar zu einem Dutt gesteckt“, sagte sie. „Ich erkannte, dass ich mich wie eine Vierjährige anziehe.“

Ridley war völlig unbekannt, als sie für die Rolle der Rey in “Star Wars” ausgewählt wurde und war nicht einmal ein großer Fan der Filme, bevor sie für „Das Erwachen der Macht“ vorsprach. „Erst dann begann sie die kulturelle Bedeutung des Phänomens zu begreifen“, schrieb “Vogue”. „Ich war bei Topshop und ich dachte mir: ‚Oh mein Gott, da sind Prinzessin Leia-T-Shirts‘. Plötzlich sah ich es überall“, erzählte sie der Zeitschrift.

Das war genau das, was J.J. Abrams für die Trilogie wollte – jemanden Frischen, „‚eine emotionale Person, eine echte Person, eine verdammt witzige Person‘, die gleichzeitig ‚selbstsicher ist. Wir brauchten jemanden, bei dem man das Gefühl hat, dass man ihn kennt‘“, erzählte Abrams der “Vogue”. „‚Jemand, die schön war, aber nicht eine, die wie von einen anderen Spezies schien. Man musste sie lieben. Daisy kam herein und ihr Gesicht war so ausdrucksstark und mit großen Augen und liebenswert und es war klar.‘“

Und jetzt, da „Die letzten Jedi“ bald ins Kino kommt, kennt so gut wie jeder Ridleys Namen. Und die Leute haben zum “Vogue”-Cover eine ganze Menge zu sagen – nur Gutes. „Schwitze tatsächlich, wenn ich die Königin des Weltalls anstarre“, schrieb ein Fan unter dem Instagram-Post des Coverfotos. „Wow, das beste dieses Jahr. Toller Job“, lobte jemand anderer. „Sehr starkes Cover! Von Haaren, Make-up und Kleidung bis zu Daisys Gesichtsausdruck”, schrieb ein Dritter. „Mein Gott, #DaisyRidley ist absolut ZAUBERHAFT auf dem Cover @voguemagazine (fast ohnmächtig geworden). Merci“, schrieb ein Fan. „DAS ist mal ein Cover.“


Daisy Ridley auf dem Cover unserer November-Ausgabe! Lest das ganze Interview:


Ich glaube, wir müssen uns alle eine Minute Zeit nehmen und die Schönheit von Daisy Ridley wertschätzen.


DAISY RIDLEY HAT DAS GETAN.


Daisy Ridley auf dem Cover unserer November-Ausgabe! Lest das ganze Interview:

JAAA! Ich war so glücklich, als ich hörte, dass sie ein Cover bekommt! Vielen Dank! Hoffe, sie bekommt 2019 ein weiteres! #StarWars


Daisy Ridley auf dem Cover unserer November-Ausgabe! Lest das ganze Interview:


Daisy Ridley auf dem Cover unserer November-Ausgabe! Lest das ganze Interview:


Können wir darüber sprechen, wie FANTASTISCH Angelina Jolie und Daisy Ridley diesen Monat auf @harpersbazaarus und @voguemagazine aussehen? Verbeugung.


Daisy Ridley auf dem Cover unserer November-Ausgabe! Lest das ganze Interview:

Jaaa!!! Daisy Ridley schlägt wieder zu!!!


Erstklassig! #DaisyRidley ist stark und feurig in der November-Ausgabe von @voguemagazine!    #Vogue


Dieses Daisy Ridley Fotoshooting (2017), Öl auf Leinwand. Künstler Gott höchstpersönlich.


2016: Hi, ich bin Daisy Ridley.

2017: Ich bin verdammt nochmal Daisy Ridley.

“Vogue” ließ es sich natürlich nicht nehmen, mit der Schauspielerin, die von der Macht gesegnet zu sein scheint, eine seiner 73 Fragerunden zu machen.


Daisy Ridley rettet Leben.

Daisy Ridley in der “Vogue” ist das Beste, was seit der Veröffentlichung des Trailers zu „Star Wars: Die letzten Jedi“ vor zwei Tagen passiert ist.