Daimler und BMW verhandeln über Verkauf der Park Now-App: Kreise

Aaron Kirchfeld und Christoph Rauwald
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Daimler AG und BMW AG befinden sich informierten Kreisen zufolge in Gesprächen über einen Verkauf ihres gemeinsamen Park-App-Geschäfts Park Now an den europäischen Konkurrenten EasyPark Group.

Die Unternehmen könnten bereits in den nächsten Wochen eine Vereinbarung bekanntgeben, sagten die mit dem Vorgang vertrauten Personen. Es ist sei nicht sicher, dass die Gespräche zu einer Transaktion mit der in Stockholm ansässigen EasyPark führen werden, und die Autohersteller könnten auch entscheiden, die Verhandlungen mit anderen Interessenten wieder aufzunehmen, hieß es. Vertreter von BMW, Daimler und EasyPark lehnten eine Stellungnahme ab.

Ein Verkauf von Park Now wäre ein weiterer Schritt der deutschen Premiumwagenhersteller, sich auf ihre Kernaktivitäten im Automobilbereich zu konzentrieren. Daimler hatte diese Woche Pläne bekanntgegeben, sich in die weltweit größten Hersteller von Luxusautos und Nutzfahrzeugen aufzuspalten, sich in Mercedes-Benz umzubenennen und die Lkw-Einheit bis Ende des Jahres separat an die Börse zu bringen.

Mit Park Now können Autofahrer eine mobile App für das Parken auf der Straße und auf Parkplätzen nutzen. Das europäische Technologieunternehmen EasyPark bietet laut seiner Webseite digitale Dienstleistungen für das Parken in mehr als 2.200 Städten in 20 Ländern und ist durch Akquisitionen gewachsen.

Überschrift des Artikels im Original:Daimler, BMW Are Said in Talks to Sell Park Now App to EasyPark

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.