Daimler-Aktie vs. BMW-Aktie: Welcher Wert besitzt mehr Vorzüge?

·Lesedauer: 3 Min.
Mercedes Limousine Daimler Aktie
Mercedes Limousine Daimler Aktie

Nach der Dieselaffäre und infolge des Elektroauto-Booms wurden deutsche Autohersteller oft schon abgeschrieben. Ob Daimler (WKN: 710000), BMW (WKN: 519000) oder VW (WKN: 766403), alle drei Aktien verloren über Jahre an Wert. „Der Elektroautotrend wurde verschlafen und ist nicht mehr aufholbar“, lautete ein Vorwurf.

Doch die deutschen Unternehmen zählen nach wie vor zu den weltweit anerkanntesten Autoherstellern. Mittlerweile ist die Anpassung an das neue Zeitalter gut gelungen. Jedes Jahr kommen mehr Elektromodelle auf den Markt. Die Aktien haben ebenfalls gedreht. Doch welcher Wert könnte die bessere Wahl sein, Daimler oder BMW?

Daimler vs. BMW: Elektrifizierung

Beide Konzerne werden in den kommenden Jahren zunehmend mehr Elektroautos auf den Markt bringen. BMW möchte sie bis 2030 für alle Marktsegmente anbieten und 50 % seines Absatzes mit ihnen erzielen. Das Ziel lautet: Bis 2030 10 Mio. E-Fahrzeuge auf die Straßen bringen. 11 % der verkauften Wagen waren zum Halbjahr 2021 bereits elektrisch.

Daimler möchte dagegen bereits bis 2025 für jedes Modell eine Elektroalternative anbieten. Bis 2030 strebt der Konzern eine komplette Umstellung auf E-Autos an. Für die nötige Batterieversorgung sorgen weltweit acht Fabriken. Bei Daimler wurden im ersten Halbjahr 2021 10 % des Absatzes mit Elektrowagen erzielt.

Aufgrund der höheren Ziele bis zum Jahr 2030 geht dieser Punkt an Daimler.

Daimler vs. BMW: Aktionärsstruktur

BMW ist noch immer ein Familienunternehmen. Mehr als 46 % der Anteile sind in der Hand von Stefan Quandt und Susanne Klatten. Sie tragen die Verantwortung für den Konzern und gleichzeitig das Risiko, jederzeit ihr Kapital zu verlieren. Die Aktionärsstruktur ist sehr vorteilhaft, da sie für das Unternehmen, seine Mitarbeiter und Aktionäre die bestmögliche Entwicklung ermöglicht.

Daimler ist hier im Nachteil. Der Konzern wird von Managern gelenkt, die nach einigen Jahren wieder wechseln. Mittlerweile sind Li Shufu (Gründer von Geely (WKN: A0CACX)), Kuwait und die Beijing State-Owned Assets Supervision & Administration die größten Aktionäre.

Punkt für BMW.

Daimler vs. BMW: Bisherige Geschäftsentwicklung

Daimler konnte im Zeitraum 2011 bis 2020 den Umsatz um 44,8 % auf 154,31 Mrd. Euro steigern. Der Gewinn stieg bis 2017, fiel dann jedoch krisenbedingt (2020) auf 3,63 Mrd. Euro zurück.

BMW verbesserte seinen Umsatz hingegen um 43,8 % auf 98,99 Mrd. Euro. Der Gewinn konnte, ähnlich wie bei Daimler, aufgrund der letztjährigen Krise nicht gesteigert werden. Beide Konzerne gehen für 2021 von einem deutlich besseren Ergebnis aus. BMW hat zuletzt, wegen höherer Verkaufspreise, sogar die Gewinnprognose angehoben.

Daimler besitzt eine Eigenkapitalquote von 21,2 %, während BMW auf 26,4 % kommt (Stand: Ende 2020). BMW besitzt zudem, mit einer durchschnittlichen Gewinnmarge von 6,7 % gegenüber Daimler mit 4,8 %, die höhere Profitabilität.

Leichter Vorteil und damit Punkt für BMW.

Bewertung

Aktuell ist die Daimler- schon höher als die BMW-Aktie bewertet. Punkt für BMW. In Summe gewinnt damit BMW dieses Duell.

Der Artikel Daimler-Aktie vs. BMW-Aktie: Welcher Wert besitzt mehr Vorzüge? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Volkswagen AG und empfiehlt BMW.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.