Dahlmeier und Frenzel beste Deutsche in Pyeongchang

Dahlmeier und Frenzel beste Deutsche in Pyeongchang

Biathletin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) und Kombinierer Eric Frenzel (Oberwiesenthal) sind die besten deutschen Olympiasportler bei den 23. Winterspielen in Pyeongchang. Beide gewannen in Südkorea jeweils zweimal Gold und einmal Bronze.
Dahlmeier triumphierte in Sprint und Verfolgung, wurde zudem Dritte im Einzelrennen. Frenzel siegte wie schon 2014 in Sotschi im Einzel von der Normalschanze sowie mit dem Team. Bronze holte er sich im Einzel von der Großschanze. Ebenfalls mit drei Medaillen tritt Skispringer Andreas Wellinger (Ruhpolding/1-2-0) die Heimreise an.
Ferner gab es noch vier weitere Deutsche, die zweimal ganz oben auf dem Podium standen: Frenzels Kombi-Kollege Johannes Rydzek (Oberstdorf/Team und Großschanze) sowie Natalie Geisenberger (Miesbach) und die "Doppler" Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee), die auch mit dem Rodel-Team erfolgreich waren.
Die besten Deutschen in Pyeongchang:
 1. Laura Dahlmeier (Partenkirchen)      Biathlon         2 - 0 - 1
 1. Eric Frenzel (Oberwiesenthal)        Kombination      2 - 0 - 1
 3. Natalie Geisenberger (Miesbach)      Rodeln           2 - 0 - 0
 3. Tobias Wendl (Berchtesgaden)         Rodeln           2 - 0 - 0
 3. Tobias Arlt (Königssee)              Rodeln           2 - 0 - 0
 3. Johannes Rydzek (Oberstdorf)         Kombination      2 - 0 - 0
 7. Andreas Wellinger (Ruhpolding)       Skispringen      1 - 2 - 0
 8. Fabian Rießle (Breitnau)             Kombination      1 - 1 - 0
 9. Johannes Ludwig (Oberhof)            Rodeln           1 - 0 - 1
 9. Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld)  Biathlon         1 - 0 - 1