Düstere Aussichten mit Moritz Bleibtreu: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

·Lesedauer: 5 Min.
Der ehemalige Hacker Pierre Manzano (Moritz Bleibtreu, Mitte) steht unter Verdacht, für den Stromausfall verantwortlich zu sein. (Bild: W&B Television, Gordon Timpen)
Der ehemalige Hacker Pierre Manzano (Moritz Bleibtreu, Mitte) steht unter Verdacht, für den Stromausfall verantwortlich zu sein. (Bild: W&B Television, Gordon Timpen)

Ein Stromausfall hüllt ganz Europa in Dunkelheit und Netflix' beliebtester Stalker kehrt zurück. Welche Streaming-Highlights die kommende Woche noch bereithält, verrät die Übersicht.

Ganz Europa im Dunkeln: Was würde passieren, wenn der ganze Kontinent nach und nach durch einen Stromausfall lahmgelegt werden würde? Dieses Gedankenexperiment wagt ab 14. Oktober die sechsteilige Joyn-Serie "Blackout". Was Netflix, AppleTV+ und Co. in den nächsten Tagen sonst noch so zu bieten haben, erfahren Sie in der Übersicht.

Der penetrante Stalker Joe (Penn Badgley) muss sich in seiner neuen Rolle als liebender Familienvater erst zurechtfinden. (Bild: Netflix / John P. Fleenor)
Der penetrante Stalker Joe (Penn Badgley) muss sich in seiner neuen Rolle als liebender Familienvater erst zurechtfinden. (Bild: Netflix / John P. Fleenor)

"Blackout" (Joyn)

Pierre Manzano (Moritz Bleibtreu) kurvt mit seinem Sportwagen an einem kalten Novemberabend eine Straße entlang, im Hintergrund ist die nächtliche Skyline von Bozen zu sehen. Anderswo vergnügen sich Menschen in einem Freizeitpark. Doch dann geht alles ganz schnell: Die Lichter gehen aus, ausgefallene Ampeln verwickeln Pierre in eine schlimme Karambolage, und die Passagiere einer Achterbahn stecken kopfüber in einem Looping fest. Schnell wird deutlich: Ganz Europa ist vom Stromnetz abgekapselt - und das wird auch erst einmal so bleiben. Doch was hat der ehemalige Hacker Manzano mit dem Kollaps zu tun?

"Blackout", die Romanvorlage zur Joyn-Serie von Marc Elsberg, avancierte 2012 zum Bestseller. Eindrücklich verdeutlichte der Thriller, wie abhängig die moderne Zivilisation von der Stromversorgung ist. In der hochkarätig besetzten Serienadaption - zum Cast gehören auch Jessica Schwarz, Herbert Knaup und Francis Fulton-Smith - verzichten die Erfolgsproduzenten Max Wiedemann und Quirin Berg ("4 Blocks", "Dark") zunächst auf plakative Szenen, sondern erzählen die Geschichte wie einen klassischen Krimi. "Blackout" ist ab 14. Oktober 2021 bei Joyn+ abrufbar.

Nach einem verheerenden Unfall wird eine Gruppe Teenager von einem Serienkiller verfolgt. (Bild: Amazon Studios)
Nach einem verheerenden Unfall wird eine Gruppe Teenager von einem Serienkiller verfolgt. (Bild: Amazon Studios)

"You - Du wirst mich lieben": Staffel 3 (Netflix)

Ein penetranter Stalker als liebender Familienvater? In der dritten Staffel des Netflix-Hit "You - Du wirst mich lieben" hat Joe (Penn Badgley) nicht nur Love (Victoria Pedretti) geheiratet, sondern auch eine Familie mit ihr gegründet. Alles scheint perfekt - bis Joe ein Auge auf seine Nachbarin wirft. Fällt der Psychopath in alte Muster zurück? Und wie wird seine nicht weniger blutrünstige Ehefrau auf Joes neues Objekt der Begierde reagieren?

In der dritten Staffel von "You - Du wirst mich lieben" ist der Joe im sicheren Hafen der Ehe eingelaufen. Wer die nervenzerreißende Stalker-Serie rund um den wohl beliebtesten Serienmörder aus dem Hause Netflix kennt, ahnt jedoch bereits, dass der Schein trügt. Wie sich Joe und Love als Killer-Paar in der Vorstadt schlagen, erfahren Fans ab 15. Oktober.

Die Streifenpolizisten O'Leary (Karen O'Leary) und Minogue (Mike Minogue) müssen Übernatürliches bekämpfen. (Bild: 2021 NZ Documentary Board Ltd)
Die Streifenpolizisten O'Leary (Karen O'Leary) und Minogue (Mike Minogue) müssen Übernatürliches bekämpfen. (Bild: 2021 NZ Documentary Board Ltd)

"Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" (Amazon Prime Video)

Amazon setzt im Oktober auf Mystery-Horror: Der Streamingdienst des Versandriesen adaptiert mit "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" den Roman von Lois Duncan aus dem Jahr 1973 als Serie. Wie sich das Leben an nur einem Abend für immer verändern kann, müssen die Teenager einer scheinbar perfekten Kleinstadt erfahren. Ausgerechnet in der Nacht ihres Schulabschlusses verursacht eine Gruppe von Freunden einen verheerenden Unfall, bei dem ein Unbekannter zu Tode kommt. Zunächst scheint der Versuch zu gelingen, das Geschehene unter den Tisch zu kehren. Doch ein Jahr später eröffnet ein unbekannter Mörder die Jagd auf sie.

Eine Freundesgruppe, ein Mörder und ein dunkles Geheimnis: Schon 1973 zog der Roman "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" Thriller-Fans in seinen Bann. Nun hat sich Amazon an die Adaption des Mystery-Horrors gewagt - im Serienformat. Mit von der Partie sind schon im Genre bekannte Schauspieler wie Madison Iseman, Brianne Tju und Bill Heck. Ab dem 15. Oktober gibt es das Mystery-Revival zu sehen. Weitergeführt wird die Serie dann im Wochenrhythmus bis zum Staffelfinale am 12. November.

Kevin (Kevin Iso, links) und Dan (Dan Perlman) haben es nicht leicht. (Bild: Round Shrub Productions, LLC and Showtime Networks Inc.)
Kevin (Kevin Iso, links) und Dan (Dan Perlman) haben es nicht leicht. (Bild: Round Shrub Productions, LLC and Showtime Networks Inc.)

"Wellington Paranormal" (Sky Ticket)

Die Neuseeländer Streifenpolizisten Minogue (Mike Minogue) und O'Leary (Karen O'Leary) haben es wahrlich nicht leicht. Als neue Spezialeinheit "Wellington Paranormal" müssen sie sich plötzlich mit übernatürlichen Fällen herumschlagen - von Dämonen über Kornkreise bis hin zu Spukhäusern. Dabei sind die beiden Ermittler jedoch meist so unaufmerksam, dass ihnen der tatsächliche Grusel selten überhaupt erst auffällt.

Für "Jojo Rabbit" gewann Taika Waititi 2020 den Oscar, nun kommt die neue Serie des Filmemachers nach Deutschland: "Wellington Paranormal" ist ein Spin-off der herrlich skurrilen Mockumentary "5 Zimmer Küche Sarg", die 2014 nicht nur unter Horrorfans zum absoluten Kult avancierte. In Neuseeland erfreut sich "Wellington Paranormal" bereits seit 2018 größter Beliebtheit. Nun startet der irrwitzige Mix aus Comedy, Horror und Mockumentary auch hierzulande. Sky Ticket zeigt die sechsteilige erste Staffel ab 12. Oktober.

"Willkommen in Flatbush, Brooklyn" (Sky Ticket)

Kevin (Kevin Iso), der gerade von New Orleans zurück nach Brooklyn gezogen ist und eigentlich seine Karriere als Künstler machen will, muss Essen ausliefern, um sich über Wasser zu halten. Bis er sein Leben wieder auf die Reihe bekommen hat, nächtigt Kevin auf der Couch seines Kumpels Dan (Dan Perlman) - dabei hat der als Lehrer an einer Highschool eigentlich mit genug Problemen zu kämpfen, immerhin ist er unglücklich in seine Vorgesetzte Jess (Sharlene Cruz) verliebt. Gemeinsam versuchen Kevin und Dan, ihren Weg durch das Leben in New York zu finden - und müssen sich dabei regelmäßig gegenseitig aus der Patsche helfen.

Bereits in den Kurzfilmen der digitalen Serie "Flatbush Misdemeanors" erzählten Kevin Iso und Dan Perlman von ihrem Alltag im New Yorker Stadtviertel Brooklyn. Eine der Folgen war sogar für den Oscar nominiert. Für den US-TV-Sender Showtime war dieser Erfolg Grund genug, den Stoff nun in der liebenswert-komischen und zugleich tiefgründigen Serie "Willkommen in Flatbush, Brooklyn" zu adaptieren. Ab 13. Oktober startet das Comedyformat bei Sky.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.