Düsseldorfer Karnevalisten planen Hoppeditz-Erwachen für Geimpfte und Genesene

·Lesedauer: 1 Min.
Karnevalsglück in Köln (AFP/Rolf Vennenbernd)

In Düsseldorf soll das traditionelle Hoppeditz-Erwachen am Elftem im Elften in diesem Jahr wieder vor Publikum stattfinden - allerdings nur für geimpfte und genesene Narren. Das gilt sowohl für das Erwachen des Schelms auf dem Marktplatz als auch für den anschließenden Hoppeditzball, wie das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) am Mittwoch mitteilte. Kontrolliert werde die Einhaltung der 2G-Regelung im Bereich des Marktplatzes und am Eingang des Festsaals.

"Wir wollen sicher gehen, dass wir nur geimpfte und genesene Teilnehmer haben und die Menschen keine Angst haben müssen, sich gegenseitig anzustecken", erklärte CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann. Tom Bauer, der in diesem Jahr bereits zum 15. Mal als Hoppeditz aus seinem achtmonatigen Narrenschlaf erwacht und damit traditionell die fünfte Jahreszeit einläutet, werde seine Rede auf einer Open-Air-Bühne halten. Danach treten bekannte Karnevalsgrößen wie Brings auf.

Wegen der Corona-Pandemie konnten Narren das Hoppeditz-Erwachen in der vergangenen Session nur im Livestream verfolgen. Für gewöhnlich klettert die Symbolfigur des Düsseldorfer Karnevals am 11. November vor tausenden Zuschauern aus einem überdimensionalen Senftopf und macht Witze auf Kosten von Politikern und anderen bekannten Persönlichkeiten.

ruh/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.