Düsseldorf marschiert - und verschärft Frings' Krise

Emir Kujovic erzielte den Siegtreffer für Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf schwebt in der 2. Bundesliga weiter auf Wolke sieben.

Vier Tage vor dem Pokalderby gegen Erstligist Borussia Mönchengladbach hielt der Tabellenführer durch ein 1:0 (1:0) gegen Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 die Verfolger im Unterhaus auf Distanz. (Tabelle der 2. Bundesliga) 

Das Team von Trainer Friedhelm Funkel hat nach seinem fünften Sieg in Serie nach elf Spieltagen 28 Punkte auf dem Konto, die Darmstädter nach ihrer dritten Niederlage hintereinander nur 15.


Düsseldorf erwischt Blitzstart

"Wir haben nach einer guten ersten Halbzeit in der zweiten nicht mehr so gut gespielt. Ich habe bis zum Schluss gezittert, aber wir hatten das nötige Quäntchen Glück", sagte der Coach nach dem Abpfiff bei Sky.

Vor 27.674 Zuschauern erwischte die Fortuna einen Blitzstart. Nach nur 85 Sekunden gelang Emir Kujovic per Kopf sein zweiter Saisontreffer zur 1:0-Führung, die bis zum Ende Bestand hatte. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Funkel hatte dem Schweden den Vorzug vor Torjäger Rouwen Hennings gegeben und damit wieder mal das richtige Näschen bewiesen.


Fortuna lässt höhere Führung liegen

Darmstadts Kapitän Aytac Sulu hatte in der vierten Minute eine erste gute Möglichkeit zum Ausgleich, aber Fortuna-Schlussmann Raphael Wolf war zur Stelle.

Nach einer Viertelstunde verpassten es auf der anderen Seite Takashi Usami und Benito Raman binnen Sekunden, die Führung für die Gastgeber auszubauen. (Spielplan und Ergebnisse)

In der 30. Minute vergab dann Jan Rosenthal eine weitere sehr gute Chance zum Ausgleich für das Team von Torsten Frings. In der Folge wurde Darmstadt stärker und setzte seinerseits Nadelstiche in der Defensive der Gastgeber.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie. Der eingewechselte Marvin Mehlem vergab eine weitere gute Gelegenheit für die Gäste (52.).