Dürr erreicht herausragendes Ergebnis

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Dürr erreicht herausragendes Ergebnis
Dürr erreicht herausragendes Ergebnis

Skirennläuferin Lena Dürr hat beim Weltcup im schwedischen Are eine große Überraschung knapp verpasst. Die 29-Jährige erreichte beim zweiten Slalom im WM-Ort von 2019 mit Rang vier das beste Resultat ihrer Karriere in einem Einzelrennen, am Podest fuhr sie lediglich um 0,13 Sekunden vorbei. Als bis dato letzte Deutsche hatte im Dezember 2013 die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch als Dritte das Podest in einem Slalom erreicht.

"Die 13 Hundertstel tun schon ein bisschen weh", sagte Dürr, der im Januar ihr einziger Weltcup-Sieg gelungen war - allerdings bei einem Parallel-Rennen in Moskau. Bereits am Vortag hatte die zweimalige WM-Dritte mit der Mannschaft mit Rang fünf geglänzt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Liensberger feiert Sieg

Weltmeisterin Katharina Liensberger (Österreich) holte sich mit einem fantastischen zweiten Lauf ihren ersten Sieg im Weltcup, sie siegte mit dem gewaltigen Vorsprung von 0,72 Sekunden vor der zunächst in Führung liegenden Mikaela Shiffrin (USA/+0,72 Sekunden) und Olympiasiegerin Wendy Holdener (Schweiz/+1,65).

Petra Vlhova (Slowakei) konnte sich nach einem schweren Fehler im ersten Lauf noch von Rang 27 auf Rang acht verbessern, büßte aber wertvolle Punkte im Kampf um die Weltcup-Kugel ein. In der Slalom-Wertung liegt sie vor dem letzten Rennen beim Finale ab Mittwoch in Lenzerheide/Schweiz (bis 21. März) nur noch 22 Punkte vor Liensberger, auch Shiffrin (37 Punkte zurück) hat noch Chancen.

Im Gesamtweltcup hat Vlhova vor den abschließenden vier Rennen 96 Punkte Vorsprung vor Doppel-Weltmeisterin Lara Gut-Behrami (Schweiz).