Einer der dümmsten Wege, um mit Aktien Geld zu verlieren

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Elon Musk
Elon Musk

Geld mit Aktien zu verlieren gehört leider manchmal dazu. Das hängt damit zusammen, dass wir alle als Investoren früher oder später mal Fehler begehen. Ganz ausklammern können wir das leider vom Grundsatz her nicht. Auch das Investieren ist schließlich ein lebenslanger Lernprozess.

Es gibt jedoch Fehler, die können vermeidbar sein. Sowie wirklich dumme Wege, um mit Aktien Geld zu verlieren. Wenn du mich fragst, so dürften die folgenden Ausführungen einer der dümmsten Wege sein, wie du einen Fehler begehen kannst, der dich vielleicht ein Vermögen kosten wird. Welcher das ist und was ihn so schlimm macht? Das erfährst du, wenn du weiterliest.

Fehler: Aktie verkaufen mit Potenzial!

Einer der dümmsten Wege, um mit Aktien Geld zu verlieren, ist für mich folgendes Szenario: Als Investor verkauft man eine Aktie, die vielleicht 100 %, 500 % oder sogar noch mehr gestiegen ist. Einfach, weil man möglicherweise Gewinne sichern möchte. Allerdings fällt einem auf: Die Aktie beziehungsweise das Unternehmen hat noch längst nicht das volle Potenzial entfaltet.

Keine Frage: Du wirst garantiert nicht ärmer, wenn du einen solchen Senkrechtstarter verkaufen solltest. Allerdings wirst du auch nicht sonderlich reich, wenn du deine wachstumsstarken Aktien verkaufst und die Gewinne frühzeitig sichern willst.

Wir als Foolishe Investoren sind schließlich der felsenfesten Überzeugung, dass trendstarke Aktien einen langen Siegeszug vor sich haben. Sowie auch, dass Gewinner-Aktien für gewöhnlich dazu neigen, konsequent weiterzusteigen. Und dass die Macht des Zinseszinseffekts vor allem langfristig einen außergewöhnlichen Beitrag zum Vermögensaufbau leisten kann. Diese Möglichkeit nimmt man sich, wenn man einem Sieger in seinem Portfolio frühzeitig die Flügel stutzt.

Der dümmste Weg, mit Aktien Geld zu verlieren

Das, was es jedoch zu einem der dümmsten Wege macht, mit Aktien Geld zu verlieren, ist jedoch das Folgende: Als Investor hat man bereits eine trend- und wachstumsstarke Aktie identifiziert. Man ist sogar einen Teil des Weges mitgegangen und hatte entsprechend den Mut, zu investieren. Nicht jedoch die Willenskraft und das Durchhaltevermögen, den Weg auch bis zum Ende mitzulaufen. Das heißt: Der Fehler ist keiner vom Ansatz. Sondern dein persönlicher, egal ob es Ungeduld oder Angst vor einer kleineren Korrektur gewesen ist.

Das Schlimme daran: Eine solche Aktie vergisst man nicht. Sie wird einen trotzdem konsequent begleiten. Bloß, dass man eben nicht mehr investiert ist. Wenn man dann noch sieht, dass diese eine Aktie in weitere Höhen emporsteigt, wird man bedauern, verkauft zu haben. In der Regel wird einem das auch bewusst, Senkrechtstarter ziehen schließlich viel Aufmerksamkeit auf sich.

Oder, anders ausgedrückt: Du wirst womöglich sehen, wie eine potenziell lebensverändernde Investition von dir viel zu früh gestoppt worden ist. Effektiv verlierst du zwar nichts, sondern hast vielleicht sogar ein sattes Plus einfahren können. Dieser Gewinn wird sich über kurz oder lang jedoch wie ein Verlust einer großartigen Gelegenheit anfühlen.

Mache diesen dummen Fehler nicht!

Das Tolle ist jedoch: Du als Investor hältst dabei selbst die Zügel in der Hand. Wenn du einfach einen klassischen Buy-and-Hold-Ansatz durchziehst und eine Aktie hältst, bis sie ihr volles Potenzial ausgespielt hat, so wirst du wenig zu bereuen haben. Darüber solltest du vielleicht gerade jetzt nachdenken, wenn du bei der einen oder anderen Aktie Gewinne mitnehmen willst.

The post Einer der dümmsten Wege, um mit Aktien Geld zu verlieren appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021