Dänemarks Königin Margrethe II. feiert ihr 50. Thronjubiläum

Königin Margrethe II. von Dänemark winkt ihrem Volk zu. (Bild: imago/PPE)
Königin Margrethe II. von Dänemark winkt ihrem Volk zu. (Bild: imago/PPE)

Königin Margrethe II. von Dänemark (82) hat am Samstag endlich die Feierlichkeiten zu ihrem 50. Thronjubiläum bestreiten können. Zwei Mal musste die Monarchin die Festivitäten verschieben, einmal wegen der Corona-Pandemie und ein zweites Mal aufgrund des Todes von Queen Elizabeth II. (1926-2022) im September. Zunächst zeigte sie sich ihrem Volk in einer Kutschfahrt durch die dänische Hauptstadt Kopenhagen, wo Tausende Menschen die Straßen säumten und ihrer Königin zujubelten.

Anschließend präsentierte sich Margrethe II. auf dem Rathausbalkon in einem pinken Kostüm, strahlend und winkend ihrem Volk. Auch dort jubelte ihr eine riesige Menschenmenge zu, die immer wieder "Hurra"-Rufe anstimmte. Margrethe II. bestieg am 14. Januar 1972 nach dem Tod ihres Vaters Frederik IX. (1899-1972) den dänischen Thron.

Öffentlicher Streit am dänischen Königshof

Zuletzt gab es Irritationen und öffentliche Kritik an Margrethe und dem dänischen Königshof. Sie entzog den Kindern ihres Sohnes Prinz Joachim (53) die royalen Titel. Wenig später entschuldigte sich die beim Volk äußerst beliebte Regentin für ihr Vorgehen, stand aber weiterhin zu der Entscheidung. Auch ihr zweiter Sohn, Kronprinz Frederik (54), sprang ihr zur Seite und stärkte den Rücken seiner Mutter.