CytoTools gelingt guter Vermarktungsstart von DPOCL in Indien trotz spürbarer pandemiebedingter Einschränkungen

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: CytoTools AG / Schlagwort(e): Markteinführung/Vertriebsergebnis
22.02.2021 / 09:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CytoTools gelingt guter Vermarktungsstart von DPOCL in Indien trotz spürbarer pandemiebedingter Einschränkungen

- Markteinführung von DPOCL in Indien deutlich von COVID-19 geprägt
- Trotz eingeschränkter Vertriebskanäle bisher knapp 10.000 Anwendungsfälle mit steigender Tendenz
- Diabetic Foot Society of India unterstützt Markteinführung im Rahmen der Jahreskonferenz

Darmstadt, 22. Februar 2021 - Der CytoTools AG (ISIN DE000A0KFRJ1), einer Biotechnologie Holding mit Spezialisierung auf Pharma- und Medizinprodukte, ist gemeinsam mit ihrem Lizenzpartner Centaur Pharmaceuticals in Indien ein guter Vermarktungsstart ihres Wirkstoffs zur Behandlung des Diabetischen Fuß Syndroms gelungen. Die Markteinführung des in Indien unter der Marke Woxheal(R) angebotenen Medikaments wurde dabei zwar deutlich von der starken Verbreitung von COVID-19 in Indien und den damit einhergehenden Reisebeschränkungen überschattet. In Anbetracht der stark eingeschränkten Möglichkeiten, das neue Medikament im Rahmen von Vor-Ort-Terminen vermarkten zu können, stellt sich die Anzahl durchgeführter Behandlungen jedoch als sehr vielversprechend dar.

"Uns allen war von Anfang an bewusst, dass Corona die Markteinführung von Woxheal(R) in Indien deutlich erschweren würde. Dass sich aber ausgerechnet diese Region im Jahresverlauf zu einer der am schlimmsten betroffenen weltweit entwickeln sollte, hat die Latte für unseren Partner Centaur enorm hoch gelegt", erklärt Dr. Mark-André Freyberg, Vorstandsvorsitzender von CytoTools. "Auch wenn wir hierdurch im Rumpfquartal Q4 2020 nur marginale Umsätze aus Lizenzeinnahmen verbuchen können, so waren dies doch wegweisende Monate für unser Unternehmen. Erstmals haben Ärzte unser Medikament verschrieben. Erstmals wurden Menschen, die einen schlimmen Leidensweg hinter sich haben, außerhalb klinischer Studien mit unserem Medikament behandelt und geheilt. Das zeigt uns, dass wir bei der Zulassung in Europa nun nur noch die vorgeschriebenen Prozesse durchlaufen müssen, um auch hier kommendes Jahr zum Erfolg zu kommen".

Vor dem Hintergrund der pandemiebedingt harten Einschnitte in das tägliche Leben in Indien und den verhängten inländischen Reiseeinschränkungen, konnte Centaur nur einen Bruchteil seiner insgesamt rund 1.500 Mitarbeiter umfassende Vertriebseinheit im Rahmen der Markteinführung nutzen. Auch waren Reisen außerhalb des Bundesstaats Maharashtra nicht möglich, was den Vertrieb zusätzlich stark einschränkte. Vielmehr musste die Ansprache von Fachmedizinern im Rahmen von Videokonferenzen und Telefonaten erfolgen. "Das mag gut funktionieren, um seinem Gegenüber weitergehende Informationen zu einem Produkt zu vermitteln", sagt Dr. Dirk Kaiser, Vorstand für Forschung & Entwicklung bei CytoTools. "Um einen Arzt aber in einem Erstgespräch ein grundlegend neues Medikament näher zu bringen, zu dem es kein Vergleichsprodukt am Markt gibt, ist dieser Weg leider alles andere als optimal."

Unterstützung bei der Markteinführung erhalten CytoTools und ihr Lizenzpartner Centaur auch von der Diabetic Foot Society of India. Der Präsident der indischen Stiftung, Dr. Arun Bal, hat im Rahmen seines Vortrags auf der 18. Jahreskonferenz am 19. Dezember 2020 die Zulassung von DPOCL in Indien als Meilenstein im Kampf gegen das Diabetische Fuß Syndrom gewürdigt. "Mit DPOCL verfügen wir über eine komplett neue Wirkstoffklasse, die entscheidende Vorteile gegenüber etablierten Therapien bietet", so Dr. Arun Bal. "In den mehr als 50 Fällen, in denen ich bereits Patienten mit DPOCL behandelt habe, kam es zu einer deutlich schnelleren und vor allem vollständigen Wundheilung. Gleichzeitig waren keine Nebenwirkungen wie Keloide oder Hypersensitivität festzustellen."

Für das laufende Geschäftsjahr 2021 geht der Vorstand von einem Abschluss des landesweiten Produkt-Roll-outs von Woxheal(R) und deutlich steigenden Absatzzahlen aus. "Letztendlich hängt unser Erfolg hier aber ganz entscheidend vom weiteren Verlauf der Pandemie in Indien ab. So lange weiterhin nur eine derart eingeschränkte Ansprache von Medizinern möglich ist, lassen sich fundierte Vorhersagen für das Gesamtjahr nicht treffen", so Vorstand Dr. Mark-André Freyberg. "Viel entscheidender wird für uns dieses Jahr ohnehin der Verlauf der Phase III in Europa sein. Hier kommen wir gut voran und erwarten die Zwischenergebnisse der Studie nach wie vor im vierten Quartal 2021."

Weitere Informationen zur CytoTools AG, ihren verbundenen Tochtergesellschaften sowie der Wirkstoffpipeline der Holding stehen auf der Website des Unternehmens unter www.cytotools.de bereit.

Kontakt:
CytoTools AG
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Mobil +49-174-9091190
E-Mail: middelmenne@cytotools.de

Über CytoTools:

Die CytoTools AG ist eine deutsche Biotechnologie Holding, die Ergebnisse aus der zellbiologischen Grundlagenforschung zu Zellwachstum und programmiertem Zelltod in neuartige Therapieformen zur ursächlichen Krankheitsbehandlung und Heilung umsetzt. CytoTools vielseitige Produktpipeline beinhaltet selbstentwickelte chemische Verbindungen und Biopharmazeutika, die das Potential haben, neue Behandlungsmöglichkeiten in der Dermatologie, Kardiologie, Urologie und Onkologie zu bieten. CytoTools ist als Technologieholding und Beteiligungsunternehmen strukturiert und hält Beteiligungen an den Tochterfirmen DermaTools Biotech GmbH (65 %) und CytoPharma GmbH (50 %).

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von CytoTools zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von CytoTools tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. CytoTools ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.


22.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

CytoTools AG

Klappacher Str. 126

64285 Darmstadt

Deutschland

Telefon:

+49 (0)6151-951 58 12

Fax:

+49 (0)6151-951 58 13

E-Mail:

kontakt@cytotools.de

Internet:

www.cytotools.de

ISIN:

DE000A0KFRJ1

WKN:

A0KFRJ

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1169870


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this