cyan AG veröffentlicht Mitteilung für das erste Quartal 2022

DGAP-News: cyan AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
cyan AG veröffentlicht Mitteilung für das erste Quartal 2022
31.05.2022 / 17:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

cyan AG veröffentlicht Mitteilung für das erste Quartal 2022

München, 31. Mai 2022 - Die cyan AG (XETR: CYR), ein führender europäischer und weltweit tätiger Anbieter von intelligenten Cybersecurity-Lösungen und BSS/OSS-Plattformdiensten für die Telekommunikationsindustrie, hat heute ihre Quartalsmitteilung zum ersten Quartal 2022 veröffentlicht. Die Umsatzerlöse der Periode belaufen sich auf EUR 1,8 Mio. und sind im Vergleich zum ersten Quartal 2021 (EUR 1,7 Mio.) um mehr als 7% gestiegen. Die Umsatzerlöse waren überwiegend wiederkehrender Art. EBITDA verbesserte sich infolge des Performance Improvement Programms auf EUR -1,9 Mio. (Q1 2021: EUR -2,7 Mio.). Der operative Cashflow betrug EUR -1,5 Mio. (Q1 2021: EUR -2,3 Mio.). Die Nettoverschuldung wurde infolge eines Debt-Equity-Swaps verringert. Das Konzernergebnis lag infolge positiver Steuer- und Finanzeffekte bei EUR 0,6 Mio. nach EUR -2,3 Mio. im Vorjahr. Daraus ergibt sich ein Ergebnis je Aktie für das erste Quartal 2022 von EUR 0,05 (Q1 2021: EUR -0,23).

In den Zahlen spiegeln sich bereits viele der strukturellen Änderungen, die in den letzten Quartalen umgesetzt wurden, wider. Die neu zusammengesetzten Teams sind effizienter und schlanker organisiert, wodurch der Headcount und damit die Personalkosten reduziert werden konnten. Zugleich starten mehrere Partner sowohl im Cybersecurity-Segment als auch im BSS/OSS-Segment in den Vertrieb, wodurch weniger Projektkosten anfielen. Auf Seite des Cybersecurity-Segments konnte die Partnerschaft mit der Orange Gruppe, mit dem Launch in der Slowakei, im Februar um ein weiteres aktives Land erweitert werden. In Asien konnte cyan mit dem Start der Cybersecurity-Lösung bei dtac nicht nur die internationale Positionierung erweitern, sondern auch einen wichtigen Meilenstein für die Cloud-Fähigkeiten seiner Cybersecurity erreichen.

Im BSS/OSS-Segment konnten mehrere Mobile Virtual Network Operator (MVNO) auf cyans Plattformen launchen. Zu Jahresbeginn schloss das österreichische Telekommunikationsunternehmen educom die Migration auf cyans Plattform ab, um sich in einen unabhängigen und 5G-fähigen MVNO zu verwandeln. Im März und im April folgten in Kolumbien die MVNOs Lov, ein Unternehmen, das mit Prepaid-Mobilfunkdiensten soziale Veränderung unterstützt, und Liwa, ein Multi-Service-Dienstleister der T-Valley Group, der Telekommunikation, erneuerbare Energien und IoT bis in unterversorgte Gebiete anbietet.

„Im ersten Quartal konnten wir weitere wichtige Schritte für unsere Repositionierung umsetzen – diese zeichnen sich bereits in den Quartalskennzahlen, vor allem in den reduzierten Kosten, ab“, hob Frank von Seth, CEO der cyan AG, hervor. „Wir arbeiten nun intensiv mit unseren neuen und bestehenden Partnern an der Skalierung und Monetarisierung der Subscriberbase, um das nachhaltige Wachstum der wiederkehrenden Umsätze zu forcieren. Auf diese Weise werden wir die Transformation zum Erfolg zu führen.“

Die Quartalsmitteilung das erste Quartal 2022 samt Kennzahlen (ungeprüft) steht unter https://ir.cyansecurity.com/de/publikationen/ zum Download zur Verfügung.

Über cyan
Die cyan AG (XETR: CYR) ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von intelligenten Cybersecurity-Lösungen und Plattformen (BSS/OSS) für Telekomunternehmen mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der IT-Industrie. Die Hauptgeschäftsbereiche der Gesellschaft sind IT-Sicherheitslösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO, ISP), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO) sowie Finanzdienstleistern. Die Lösungen von cyan werden als White-Label-Produkt in die Infrastruktur der Geschäftspartner integriert, welche diese dann in einem B2B2C-Modell, unter der eigenen Marke ihren Endkunden anbieten.

Heute zählt die Unternehmensgruppe zahlreiche internationale Kunden, über die Produkte von cyan an Endkunden vertrieben werden. Dabei kann cyan ein Angebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Plattform, Datenoptimierung bis hin zur Cybersicherheit bieten. Zusätzlich betreibt cyan ein eigenes Forschungs- & Entwicklungszentrum mit dem Ziel, Trends in der Industrie frühzeitig zu erkennen und optimale Produktlösungen zu entwickeln. cyans Kunden sind neben Orange unter anderem Claro Chile (América Móvil Group), dtac (Telenor Group) und der Telekomkonzern Magenta (T-Mobile). Mehr Informationen unter: www.cyansecurity.com

cyan AG Investorenkontakt:

cyan AG
Tel. +49 89 71042 2073
E-Mail: ir@cyansecurity.com

cyan AG Pressekontakt:

Better Orange IR & HV AG
Tel. +49 89 88 96 906 17
E-Mail: vera.mueller@better-orange.de


31.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

cyan AG

Theatinerstraße 11

80333 München

Deutschland

Internet:

www.cyansecurity.com

ISIN:

DE000A2E4SV8

WKN:

A2E4SV

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1365431


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.