Curling: Curling-EM: Frauen wahren Chance auf WM-Ticket

Die deutschen Curlerinnen haben bei den Europameisterschaften in St. Gallen ihre Chance auf das WM-Ticket gewahrt. Die Mannschaft um Skip Daniela Jentsch (Füssen) feierte am Mittwochmorgen mit einem 9:4 gegen Italien den zweiten Sieg nacheinander und verbesserte sich auf den fünften Platz.

Die deutschen Curlerinnen haben bei den Europameisterschaften in St. Gallen ihre Chance auf das WM-Ticket gewahrt. Die Mannschaft um Skip Daniela Jentsch (Füssen) feierte am Mittwochmorgen mit einem 9:4 gegen Italien den zweiten Sieg nacheinander und verbesserte sich auf den fünften Platz.

Allerdings weisen wie das deutsche Team auch Russland, Tschechien, Dänemark, Ungarn und die Türkei 2:5 Siege auf.

Jentsch und Co. treffen in ihren letzten beiden Spielen am Mittwochabend (19.00 Uhr) auf die Türkinnen und am Donnerstag (14.00) auf Russland. Die deutschen Männer um Skip Alexander Baumann (Schwenningen) rangieren mit 4:3 Siegen auf Position fünf.

Die beiden deutschen Mannschaften benötigen jeweils mindestens Platz sieben, um sich für die Weltmeisterschaften 2018 zu qualifizieren. Die Männer-WM findet in Las Vegas statt, die der Frauen im kanadischen North Bay.

Ebenso geht es in St. Gallen darum, sich Selbstvertrauen für die entscheidende Olympia-Ausscheidung im Dezember in Pilsen zu holen, wo jeweils die beiden letzten Tickets für die Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea vergeben werden.

Mehr bei SPOX: EM: Curling-Teams kassieren Niederlagen | Deutsche Männer starten mit Sieg in die EM | Curling: Schweiz gewinnt Mixed-Doubles-WM