CTS EVENTIM verzeichnet im 3. Quartal 2021 weiter anziehende Umsätze

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
18.11.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

CTS EVENTIM verzeichnet im 3. Quartal 2021 weiter anziehende Umsätze

München, 18. November 2021. CTS EVENTIM, einer der führenden internationalen Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, hat im 3. Quartal 2021 seinen Erholungskurs fortgesetzt. Nachdem die Ticketverkäufe nach drastischen Rückgängen infolge der Corona-Krise im Frühjahr 2021 wieder angezogen hatten, erhöhte sich die Dynamik zu Beginn der zweiten Jahreshälfte noch einmal deutlich. Dazu trugen auch erfolgreiche Vorverkäufe für Konzerte von internationalen Top-Künstlern wie Ed Sheeran bei. Gleichzeitig baute das Unternehmen seine Position in internationalen Märkten und bei digitalen Produkten weiter aus.

Im 3. Quartal 2021 legte der Konzernumsatz im Vorjahresvergleich um 279,2 Prozent auf 114,7 Mio. Euro (VJ: 30,2 Mio. Euro) erheblich zu. Das normalisierte EBITDA belief sich in diesem Zeitraum auf 26,0 Mio. Euro (VJ: -15,0 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten 2021 ging der Umsatz unterdessen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in dem das 1. Quartal von der Pandemie noch kaum betroffen war, von 228,7 Mio. Euro um 21,3 Prozent auf 180,0 Mio. Euro zurück. Das normalisierte EBITDA lag indes dank Kosteneffizienz, einem verbesserten operativen Geschäft und staatlichen Unterstützungsleistungen im In- und Ausland bei 105,4 Mio. Euro (VJ: -17,7 Mio. Euro). Darin sind als größter Block rund 100 Mio. Euro an Corona-Hilfen enthalten, die von der deutschen Bundesregierung beschlossen worden waren.

Von Juli bis September 2021 verbesserte sich der Umsatz im Segment Ticketing im Vergleich zum Vorjahresquartal von 18,7 Mio. Euro um 225,5 Prozent auf 61,0 Mio. Euro, während das normalisierte EBITDA bei 27,1 Mio. Euro lag (VJ: -11,3 Mio. Euro). Im Vergleich zur Vorjahresperiode stieg der Umsatz von Januar bis September des laufenden Jahres leicht um 3,2 Prozent auf 110,6 Mio. Euro (VJ: 107,2 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA stieg von -12,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 91,3 Mio. Euro.

Mit einem Plus um 351,2 Prozent von 12,4 Mio. Euro auf 55,7 Mio. Euro im Live Entertainment verbesserte sich im 3. Quartal des laufenden Jahres der Umsatz in diesem Segment ebenfalls erheblich. Allerdings liegt die Zahl der Veranstaltungen als Folge der Corona-Krise weiter noch deutlich unter dem Stand von vor Beginn der Pandemie. Das normalisierte EBITDA betrug -1,1 Mio. Euro (VJ: -3,7 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten 2021 verringerte sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 41,8 Prozent auf 74,1 Mio. Euro (VJ: 127,3 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA lag bei 14,1 Mio. Euro (VJ: -5,1 Mio. Euro).

Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, kommentierte: "Im 3. Quartal haben wir ein erfreuliches Anziehen der Umsätze verzeichnet. Darüber hinaus haben wir in den vergangenen Monaten unseren internationalen Expansionskurs fortgesetzt und mit neuen digitalen Produkten die Zukunftsfähigkeit von CTS EVENTIM weiter gestärkt."

Für die Europa-Tournee von Ed Sheeran im kommenden Jahr wurden nach Beginn des Vorverkaufs Ende September binnen kürzester Zeit mehr als eine Million Tickets verkauft, allein für die Konzerte in Deutschland sind es bislang rund 400.000. Verkaufsrenner waren in jüngster Zeit zudem Tickets für Konzerte der britischen Top-Bands Genesis und Coldplay sowie von Deutsch-Rocker Udo Lindenberg.

Mit dem Start der Plattform eventim.com ist CTS EVENTIM Ende September in den hochattraktiven nordamerikanischen Ticketing-Markt eingestiegen. Ziel ist, eine Alternative zu den derzeit dominierenden Anbietern in den USA und Kanada zu etablieren. CTS EVENTIM hatte bereits im vergangenen Jahr mit dem US-Promoter Michael Cohl das Joint Venture EMC Presents gegründet, um gemeinsam Spitzenkünstler für internationale Tourneen zu akquirieren.

Beim Ticketvertrieb für die Europa-Tournee von Ed Sheeran setzte CTS EVENTIM erstmals ausschließlich das selbst entwickelte digitale Ticket EVENTIM.Pass ein, um noch stärker gegen den unautorisierten Ticket-Zweitmarkt vorzugehen. Das Ticket kann ausschließlich mit der EVENTIM.App auf dem Smartphone abgerufen werden. Es wird dort sicher gespeichert und der zugehörige QR-Code für die Einlassberechtigung erst kurz vor dem Konzert angezeigt. Mit EVENTIM.Pass kann der Weiterverkauf von Tickets, der ausschließlich über die EVENTIM Zweitmarkt-Plattform fanSALE möglich ist, genau nachvollzogen werden.

CTS EVENTIM übernahm im Oktober 2021 außerdem die Mehrheit an dem Soft- und Hardwareentwickler simply-X. Damit stärkt das Unternehmen seine Position bei innovativen Lösungen zur Einlasskontrolle und erweitert das Angebotsspektrum um leistungsstarke digitale Gesamtsysteme. Mit über 20 Jahren Erfahrung zählt simply-X zu den führenden deutschen Anbietern von Produkten rund um das Veranstaltungsmanagement. Die Palette umfasst neben Kontroll-, Bezahl-, Bestell- und Kundenbindungslösungen auch Hardware wie Scan-Säulen und Drehkreuze.

Die Konzern-Quartalsmitteilung zur Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate 2021 steht mit Veröffentlichung dieser Pressemitteilung im Internet auf corporate.eventim.de zur Verfügung.


Über CTS EVENTIM
CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. Vor Ausbruch der Corona-Pandemie wurden pro Jahr rund 250 Millionen Tickets über die Systeme des Unternehmens vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park", "Hurricane", "Southside" oder "Lucca Summer". Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die Kölner LANXESS arena, die K.B. Hallen in Kopenhagen, die Berliner Waldbühne und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS Eventim AG & Co. KGaA (ISIN DE 0005470306) ist seit 2000 börsennotiert und gegenwärtig Mitglied des MDAX. Vor dem Hintergrund weitreichender Verbote und Einschränkungen von Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie erwirtschaftete der Konzern 2020 in 21 Ländern einen Umsatz von 256,8 Mio. Euro, nach mehr als 1,4 Mrd. Euro im Jahr zuvor.

Head of Corporate Communications:
Frank Brandmaier
Tel.: +49.40.380788.7299
frank.brandmaier@eventim.de

Investor Relations:
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Tel.: +49.421.3666.270
marco.haeckermann@eventim.de


18.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

CTS Eventim AG & Co. KGaA

Rablstr. 26

81669 München

Deutschland

Telefon:

0421/ 3666-0

Fax:

0421/ 3666-290

E-Mail:

info@eventim.de

Internet:

www.eventim.de

ISIN:

DE0005470306

WKN:

547030

Indizes:

MDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1250049


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.